Friedrichshain-Kreuzberg

Lesung mit Ondřej Macl: Liebe Babička am 14. Februar in Berlin

Am 14. Februar findet in der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda in Berlin eine besondere Veranstaltung statt. Der tschechische Autor Ondřej Macl und die Berliner Schauspielerin Elna Lindgen präsentieren den poetischen Text „Liebe Babička“, der die Beziehung des lyrischen Ichs zu seiner Großmutter behandelt. Macl’s literarisches Debüt reflektiert Erinnerungen an die Kindheit und die letzten Lebensjahre seiner Großmutter, die von Einsamkeit und Krankheit geprägt waren. Die Veranstaltung wirft auch Fragen zu den Rollen von Großmüttern und Müttern im Spannungsfeld von Tradition und Jugendkult, Mythos und Alltag, Patriarchat und Feminismus auf. Die Veranstaltung, die von der Bezirksbibliothek Pablo Neruda und dem Tschechischen Zentrum Berlin organisiert wird, verspricht eine faszinierende Diskussion über Generationen und Identität.

Die Originalversion des Buches mit dem Titel „Miluji svou babičku víc než mladé dívky“ wurde im Jahr 2017 veröffentlicht, während die deutsche Übersetzung von Julia Miesenböck 2023 vom Verlag Parasitenpresse herausgegeben wurde.

Die Veranstaltung bietet den Besuchern die Möglichkeit, die tiefgründige und berührende Poesie von Ondřej Macl zu entdecken und von der persönlichen Interpretation der Berliner Schauspielerin Elna Lindgen zu hören. Die Teilnahme erfordert eine Anmeldung, die über den angegebenen Link vorgenommen werden kann.

Die Präsentation von „Liebe Babička“ ist eine einmalige Gelegenheit, literarische Kunst und die menschliche Erfahrung zu erleben und zu reflektieren. Es ist eine Veranstaltung, die für Literaturliebhaber und Menschen, die sich für die Verbindung von Tradition und Modernität interessieren, gleichermaßen relevant ist.

Die Veranstaltung findet in Berlin statt, was die lokale Gemeinschaft und Literaturszene des Bezirks betrifft. Die Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda ist ein wichtiger kultureller Treffpunkt und spielt eine zentrale Rolle in der Förderung des literarischen Lebens in der Stadt. Die Präsentation von „Liebe Babička“ wird zweifellos dazu beitragen, das Bewusstsein für die Bedeutung der Literatur und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken.

Siehe auch  Faire Innovation: Erfolgreiches Modellprojekt für stadtverträglichen Tourismus in Friedrichshain-Kreuzberg

In der folgenden Tabelle werden die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung zusammengefasst:

| Datum | Mittwoch, 14. Februar |
|——————|———————–|
| Uhrzeit | 19 Uhr |
| Veranstaltungsort| Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14A, 10247 Berlin |
| Medienkontakt | E-Mail: presse@ba-fk.berlin.de, Telefon: (030) 90298-2843 |

Die Präsentation von „Liebe Babička“ verspricht eine bereichernde und tiefgehende kulturelle Erfahrung, die die Besucher nicht verpassen sollten.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.