Friedrichshain-Kreuzberg

Lesung in der Mittelpunktbibliothek: Mohamed Choukris Das nackte Brot im Fokus

Bezirksbürgermeisterin Clara Herrmann gab bekannt, dass der deutsch-marokkanische Autor und Filmemacher Mohamed Nabil sowie die Sängerin und Schauspielerin Melanie Stahlkopf in der Mittelpunktbibliothek Wilhelm Liebknecht / Namik Kemal Texte aus dem Buch "Das nackte Brot" von Mohamed Choukri vorlesen werden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 18. April um 20 Uhr statt und der Eintritt ist frei, ohne vorherige Anmeldung erforderlich.

Mohamed Choukri, ein marokkanischer Schriftsteller, der als Sohn armer Berberbauern in die Hafenstadt Tanger kam und dort ein Leben voller Entbehrungen führte, schrieb seine Autobiographie "Das nackte Brot" im Jahr 1972. Obwohl das Buch aufgrund seiner Offenheit und Radikalität bei seiner Veröffentlichung 1982 auf Arabisch verboten wurde, ist es heute zusammen mit seiner Fortsetzung "Zeit der Fehler" ein Klassiker der Weltliteratur. Choukris Werke wurden in fast 40 Sprachen übersetzt, und er gilt als einer der bekanntesten Schriftsteller Marokkos, der im Jahr 2003 verstarb.

Die Veranstaltung bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich mit einem wichtigen Werk der Weltliteratur auseinanderzusetzen und eine neue Perspektive auf das Leben und die Erfahrungen des Autors zu gewinnen. Durch die Lesung und Interpretation der Texte von Nabil und Stahlkopf wird das Werk von Mohamed Choukri zum Leben erweckt und kann auf eine neue Weise erlebt werden.

Für weitere Informationen zur Veranstaltung steht der Medienkontakt per E-Mail unter presse@ba-fk.berlin.de oder telefonisch unter (030) 90298-2843 zur Verfügung.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Jugend, Familie und Gesundheit: Sprechstunde mit Bezirksstadtrat am 28. März 2024

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.