Friedrichshain-Kreuzberg

Hitzeaktionstag in Berlin: Prävention für vulnerable Gruppen

Am 5. und 6. Juni 2024 finden in Friedrichshain-Kreuzberg Informationsveranstaltungen rund um das Thema Hitzeschutz statt. Angesichts des Klimawandels und der steigenden Temperaturen ist Hitze das größte Gesundheitsrisiko in Deutschland. Besonders gefährdet sind vulnerable Gruppen wie Kinder, ältere Menschen, Schwangere, Vorerkrankte und Wohnungslose. Das Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg möchte daher mit gezielten Informationen und Tipps zur Hitzeprävention diese Gruppen sensibilisieren und sie darüber aufklären, wie sie sich vor den gesundheitlichen Risiken schützen können.

Die Veranstaltungen finden am 5. Juni von 14 bis 15 Uhr im Integral Begegnungszentrum in der Machlewskistraße 25e und am 6. Juni von 10 bis 11 Uhr im ehemaligen Rathaus Kreuzberg, BVV-Saal, in der Yorckstraße 4-11 statt. Max Kindler, Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit, betont die Bedeutung von Hitzeschutz als Gesundheitsschutz und betont, dass präventive Maßnahmen gegen Hitze eine zukunftsweisende Aufgabe sind, auch im öffentlichen Gesundheitsdienst.

Bei den Veranstaltungen haben Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit einer Fachärztin aus dem Bereich Infektionsschutz, umweltbezogener Gesundheitsschutz und Katastrophenschutz ins Gespräch zu kommen. Medienvertreter können sich für weitere Informationen an das Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg wenden.

In Anbetracht der steigenden Temperaturen und der damit einhergehenden gesundheitlichen Risiken ist es wichtig, dass vulnerable Gruppen über die Gefahren der Hitze informiert werden und geeignete Maßnahmen ergreifen, um sich vor den Auswirkungen zu schützen. Die Veranstaltungen des Gesundheitsamts Friedrichshain-Kreuzberg bieten eine gute Gelegenheit, sich über Hitzeschutzmaßnahmen zu informieren und sich mit Experten auszutauschen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Girls' Day 2024: Berufsorientierung für Mädchen in Treptow-Köpenick

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.