Berlin AktuellDeutsche Diabetes GesellschaftGesundheitKrankenhausMedikamentMedizinMedizinische Behandlung

Plastischer Chirurg aus dem Helios Klinikum Berlin-Buch im humanitären Einsatz – beeindruckender Bericht über einen Einsatz in Sao Tomé (96 Zeichen)

Ein lebensveränderndes Engagement in São Tomé

Plastischer Chirurg aus dem Helios Klinikum Berlin-Buch im humanitären Einsatz

Ein plastischer Chirurg aus dem Helios Klinikum Berlin-Buch engagiert sich regelmäßig in einem humanitären Einsatz in São Tomé, einem Inselstaat im Golf von Guinea. São Tomé leidet unter einer mangelnden medizinischen Versorgung, was zu einer erhöhten Zahl chirurgischer Eingriffe führt. Dr. Jeremias Schmidt, Facharzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie, fliegt zwei Mal pro Jahr nach São Tomé, um gemeinsam mit einem interdisziplinären Team Kinder und Erwachsene mit Verbrennungen, Handverletzungen und Tumoren zu operieren.

Im Rahmen seines zweiten Einsatzes in São Tomé führte Dr. Schmidt zusammen mit seinem Team in nur 14 Tagen insgesamt 35 hochkomplexe Operationen durch. Trotz herausfordernder infrastruktureller Bedingungen, wie Stromausfällen und mangelnder Hygiene, konnten zahlreiche Patienten erfolgreich behandelt werden. Das Operationsteam bestand aus erfahrenen Chirurgen, Anästhesisten und OP-Pflegepersonal. Die Operationsdauer betrug insgesamt mehr als 53 Stunden, wobei auch mehr als 60 Patienten vor- und nachsorgend betreut wurden.

Der Einsatz in São Tomé beinhaltet nicht nur die Behandlung der Patienten vor Ort, sondern auch die Ausbildung der ortsansässigen Chirurgen in der Behandlung von Verbrennungen. Dadurch sollen diese zukünftig eigenständig kleinere und mittelschwere Verletzungen operieren können. Neben den chirurgischen Eingriffen werden auch Lehre, Infrastruktur- und Materialbereitstellung vor Ort verbessert, um die Patienten langfristig besser versorgen zu können.

Finanziert werden diese Auslandseinsätze durch die Dr.-Stephan-Knabe-Stiftung Potsdam, private Spenden und die Zusammenarbeit mit Interplast Germany e.V.

Ein beeindruckender Erfolg des Teams war die erfolgreiche Behandlung des neunjährigen Levi. Levi wurde mit zusammengewachsenen Fingern (Syndaktylie) geboren und konnte vor der Operation nicht schreiben lernen. Durch mehrere operative Eingriffe wurde seine Fehlbildung korrigiert, sodass er nun die Schule besuchen kann.

Siehe auch  Bauunternehmer Christoph Gröner: Berliner Wohnungsmarkt vor dem Kollaps

Die Dankbarkeit der Patienten ist laut Dr. Schmidt unglaublich. Neben der Verbesserung der physischen Gesundheit, wird auch das Selbstwertgefühl und die Lebensperspektive der Patienten gestärkt.

Das Helios Klinikum Berlin-Buch ist ein modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten und mehr als 60 Kliniken, Instituten und Zentren. Das Klinikum bietet einen hohen medizinischen Standard in Diagnostik und Therapie und behandelt jährlich mehr als 55.000 stationäre und über 144.000 ambulante Patienten.

Tabelle:

| Anzahl der Operationen in São Tomé | 35 |
| Operationsdauer | mehr als 53 Stunden |
| Anzahl der behandelten Patienten | mehr als 60 |
| Zweck des Einsatzes | Behandlung von Verbrennungen, Handverletzungen und Tumoren |
| Finanzierung | Dr.-Stephan-Knabe-Stiftung Potsdam, private Spenden, Interplast Germany e.V. |

Der humanitäre Einsatz in São Tomé ist ein Beispiel für den Einsatz des Helios Klinikums Berlin-Buch, um Menschen in Not zu helfen und ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen.



Quelle: Helios Gesundheit / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.