Berlin AktuellBildungHochschuleKooperationPanoramaWissen / Bildung

Hochschule Fresenius und Arizona State University verkünden exklusive Partnerschaft für die Zukunft der Bildung

Die Hochschule Fresenius hat kürzlich eine exklusive Partnerschaft mit der renommierten Arizona State University (ASU) bekannt gegeben. Die ASU ist eine international führende Universität, die in verschiedenen Rankings immer wieder Spitzenplatzierungen erreicht hat. Die Zusammenarbeit ermöglicht den Studierenden und Mitarbeitern der Hochschule Fresenius den Zugang zu den Lehrinhalten der ASU, insbesondere im Bereich des praxisnahen und innovativen Online-Erfahrungslernens. Zudem können die Studierenden Zertifikate an der US-Universität erwerben und von einem internationalen Netzwerk profitieren. Diese Partnerschaft soll die Absolventen der Hochschule Fresenius auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarkt besonders qualifizieren.

Die Kooperation zwischen der Hochschule Fresenius und der ASU kommt zu einer Zeit, in der alternative Studienformate wie Teilzeit- und Fernstudium immer beliebter werden, insbesondere bei Berufstätigen. Durch die Zusammenarbeit möchten beide Institutionen der steigenden Nachfrage nachkommen und den Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Deutschland decken.

Die Hochschule Fresenius ist eine der größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland mit über 18.000 Studierenden. Sie verfügt über verschiedene Standorte in Deutschland und ein Studienzentrum in New York. Die Hochschule bietet Bachelor- und Masterprogramme in verschiedenen Fachbereichen an, darunter Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, Fernlehre sowie Wirtschaft & Medien.

Die Arizona State University wurde neun Jahre in Folge als „Innovativste Hochschule“ in den USA ausgezeichnet und hat ein einzigartiges Unterrichtsmodell entwickelt, das den Fokus auf persönliches und originelles Lernen legt. Die Universität setzt auf innovative Lehrmethoden und hat hochangesehene Forscher in ihrem Lehrkörper, darunter Nobelpreisträger und Pulitzer-Preisträger.

Die Partnerschaft zwischen der Hochschule Fresenius und der ASU eröffnet den Studierenden und Mitarbeitern neue Möglichkeiten zur Weiterbildung und Qualifizierung. Durch den Zugang zu den Lehrinhalten der ASU und dem Erwerb von Zertifikaten können die Absolventen der Hochschule Fresenius ihre Kompetenzen erweitern und sich für den deutschen und internationalen Arbeitsmarkt optimal vorbereiten.

Siehe auch  Schockierender Raubüberfall in Berlin: Sechsköpfige Bande verletzt 21-Jährigen brutal in der Sonnenallee

Tabelle: Informationen zu Hochschule Fresenius und Arizona State University

| Hochschule | Standorte | Fachbereiche | Studierendenzahl |
|————|———–|————–|——————|
| Hochschule Fresenius | Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München, Wiesbaden, New York | Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, Fernlehre, Wirtschaft & Medien | über 18.000 |
| Arizona State University | Tempe, Arizona, USA | verschiedene Disziplinen | Informationen nicht verfügbar |

Die Hochschule Fresenius hat eine lange Tradition von 175 Jahren und wurde 1848 als „Chemisches Laboratorium Fresenius“ in Wiesbaden gegründet. Seit 1971 ist sie staatlich anerkannt und bietet eine breite Palette von Bachelor- und Masterprogrammen an.

Die Arizona State University hat sich als eine der innovativsten Hochschulen in den USA etabliert und arbeitet nach einem einzigartigen Unterrichtsmodell. Die Universität hat mehrere Auszeichnungen erhalten und beeindruckt durch ihre renommierten Lehrkräfte.

Die Kooperation zwischen der Hochschule Fresenius und der Arizona State University bietet sowohl für die Studierenden als auch für die Arbeitgeber in Deutschland große Vorteile. Die Partnerschaft stellt sicher, dass die Absolventen der Hochschule Fresenius bestens für die Anforderungen des Arbeitsmarktes qualifiziert sind und den steigenden Bedarf an Fachkräften decken können.



Quelle: Hochschule Fresenius / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.