Berlin AktuellGoldener GeierPanoramaSchmähpreisUmweltVerbraucher

Goldener Geier 2024: DUH deckt dreisteste Umweltlügen auf

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der sie alle Verbraucher dazu aufruft, bis zum 9. Juni 2024 für den "Goldenen Geier" abzustimmen. Der "Goldene Geier" ist ein Schmähpreis, der an Unternehmen verliehen wird, die Umweltfreundlichkeit vorgeben, aber in Wirklichkeit umweltschädliche Produkte verkaufen. Die Nominierten für den "Goldenen Geier" 2024 sind Nestlé, DHL, Capri Sun GmbH und Avia. Die DUH fordert die Hersteller auf, stattdessen ehrliche und ökologische Produkte auf den Markt zu bringen.

Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin der DUH, kritisiert die Verbrauchertäuschung durch Greenwashing und betont, dass diese Marketingstrategien in Zeiten der wirtschaftlichen Schwierigkeiten und der fortschreitenden Klimakatastrophe inakzeptabel sind. Sie ermutigt die Verbraucher, an der Abstimmung teilzunehmen und die dreisteste Umweltlüge des Jahres zu wählen.

Die Nominierten für den "Goldenen Geier" 2024 sind Nestlé, DHL, Capri Sun GmbH und Avia. Nestlé wird für seine Plastikverpackungen und insbesondere für die Kaffeekapseln von Nespresso kritisiert. DHL wird für sein Greenwashing mit dem Service "DHL GoGreen" angeprangert. Capri Sun GmbH wird dafür kritisiert, dass ihre Trinktütchen aus Neu- und nicht aus Recyclingmaterial hergestellt werden. Und Avia wird für die Bewerbung von "CO2-kompensiertem Heizöl" kritisiert, obwohl dieses immer noch klimaschädlich ist.

Die DUH vergibt den "Goldenen Geier" bereits zum fünften Mal. Die Preisträger der vergangenen Jahre waren Nestlé, Daimler, RWE, Shell und McDonald's.

Hier finden Sie Links zu den Bildern des "Goldenen Geiers" und den Finalisten für 2024 sowie weitere Informationen und die Abstimmung.

In einer möglichen Tabelle könnten weitere Informationen zu den Nominierten und ihren umweltschädlichen Praktiken aufgeführt sein:

| Unternehmen | Umweltlüge |
|--------------------------|----------------------------------------------------------------------------------------------------|
| Nestlé | Gaukelt in einer Kampagne Umweltengagement vor, produzierte jedoch im letzten Jahr 230 Milliarden Einwegverpackungen. |
| DHL | Bietet einen klimaneutralen Versand an, jedoch sind die angepriesenen klimaneutralen Pakete nur Greenwashing. |
| Capri Sun GmbH | Bewirbt sich als das nachhaltigste Kindergetränk, verwendet jedoch Trinktütchen aus Neu- statt Recyclingmaterial. |
| Avia | Bietet CO2-kompensiertes Heizöl an, obwohl fossile Energien und Umweltschutz nicht miteinander vereinbar sind. |

Siehe auch  Blutige Auseinandersetzung in Berlin-Lichtenrade: Zwei Schwerverletzte nach Streit zwischen rivalisierenden Gruppen


Quelle: Deutsche Umwelthilfe e.V. / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.