Berlin AktuellMedienMedien / KulturPanoramaQuotenRadio

Antenne Brandenburg bleibt meistgehörtes Radioprogramm – neue Media-Analyse 2024/I

Antenne Brandenburg vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ist weiterhin das meistgehörte Radioprogramm in Berlin und Brandenburg, wie die Media-Analyse (ma) Audio 2024/I zeigt. Täglich schalten 471.000 Menschen Antenne Brandenburg ein. Insgesamt steigern alle Radiosender des rbb ihre Tagesreichweite auf 1.553.000 Hörerinnen und Hörer. Besonders radioeins und das rbb24 Inforadio verzeichnen Zugewinne.

Laut rbb-Programmdirektorin Martina Zöllner zeigt man sich sehr erfreut über den anhaltenden Zuspruch für die Radioprogramme des rbb. Antenne Brandenburg erreicht die meisten Hörerinnen und Hörer in Berlin und Brandenburg und bietet attraktive Angebote für verschiedene Ziel- und Altersgruppen. Öffentlich-rechtliches Radio ist eine maßgebliche Größe für die Menschen in der Region.

Das Radioprogramm radioeins steigert seine Tagesreichweite in der Gesamtregion auf 392.000 Hörerinnen und Hörer und liegt in Berlin auf Platz 2 in Bezug auf die Tagesreichweite. Das rbb24 Inforadio kann in der Region auf eine Tagesreichweite von 284.000 Hörerinnen und Hörern zulegen. Das werbefreie Programm rbbKultur gewinnt ebenfalls leicht an Hörern und erreicht 68.000 Hörerinnen und Hörer.

Antenne Brandenburg als Marktführer wird von 471.000 Menschen am Tag eingeschaltet. Der Sender rbb 88.8 erreicht im Sendegebiet 372.000 Hörerinnen und Hörer und Fritz verzeichnet eine Tagesreichweite von 173.000 Hörerinnen und Hörern im Sendegebiet.

Die Tagesreichweite gibt den Anteil der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren an, die an einem durchschnittlichen Tag zwischen Montag und Freitag Radio hört. Der Marktanteil eines Senders gibt an, wie groß der Anteil der Hördauer des Senders an der Hördauer aller Sender zwischen Montag und Sonntag ist.

In der folgenden Tabelle sind die Tagesreichweiten und Marktanteile der verschiedenen Radiosender des rbb aufgeführt:

| Sender | Tagesreichweite (Hörerinnen und Hörer) | Marktanteil (%) |
|:---------------------:|:--------------------------------------:|:----------------------:|
| Antenne Brandenburg | 471.000 | nicht angegeben |
| rbb 88.8 | 372.000 | nicht angegeben |
| Fritz | 173.000 | nicht angegeben |
| radioeins | 392.000 | nicht angegeben |
| rbb24 Inforadio | 284.000 | nicht angegeben |
| rbbKultur | 68.000 | nicht angegeben |

Siehe auch  Fachkräftemangel in der Weihnachtsbranche: Berliner Agenturen suchen nach Engeln und Weihnachtsmännern

Diese Zahlen beziehen sich auf die ma Audio 2024/I.

Es ist bemerkenswert, dass Antenne Brandenburg seine Position als meistgehörtes Radioprogramm in Berlin und Brandenburg weiterhin behauptet. Dies zeigt, dass das Programm eine große Anziehungskraft auf die Hörerinnen und Hörer in der Region hat. Auch radioeins und das rbb24 Inforadio konnten in ihrer Tagesreichweite zulegen und ihre Position stärken.

Historisch betrachtet hat der rbb eine lange Tradition in der Region Berlin-Brandenburg. Der Sender entstand im Jahr 2003 durch die Fusion des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) und des Sender Freies Berlin (SFB). Seitdem hat der rbb eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Region mit qualitativ hochwertigem öffentlich-rechtlichem Rundfunkinhalten gespielt.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Tagesreichweiten und Marktanteile der verschiedenen Radiosender des rbb in Zukunft entwickeln werden. Doch die aktuellen Zahlen bestätigen die Beliebtheit der Programme und die große Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Radios für die Menschen in Berlin und Brandenburg.



Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.