Reinickendorf

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11.2021: Aktionen auch in Reinickendorf

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11.2021: Aktionen auch in Reinickendorf

Pressemitteilung Nr. 9947 vom 10.11.2021

Im Rahmen des Internationalen Gedenk- und Aktionstages gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen hisst das Landratsamt Reinickendorf am 25. November um 15 Uhr vor dem Rathaus die landeseigene Anti-Gewalt-Fahne und setzt damit ein weiteres öffentliches Zeichen gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) wird die Aktion unterstützen: “Wir wollen mit der Flagge auch in Reinickendorf ein klares Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen setzen.”

Mit der Unterzeichnung der Europaratskonvention zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, der sogenannten Istanbul-Konvention, hat die Bundesrepublik Deutschland zudem eine klare Rechtsgrundlage geschaffen, um die Gleichstellung der Geschlechter durchzusetzen und Hilfsangebote für Frauen, die Gesicht Gewalt erlebt haben.

„Allerdings ist Reinickendorf mit diesen Hilfsangeboten noch unterversorgt. Der Bezirk im Norden Berlins braucht mehr Schutz- und Beratungsangebote für Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Der Bedarf sollte sich nicht wie bisher am Berliner Planungsgebiet orientieren, sondern an den spezifischen Bedürfnissen eines Stadtteils, um mehr wohnortnahe Angebote schaffen zu können“, sagt die Reinickendorfer Gleichstellungsbeauftragte Birgit Haase.

Jährlich finden zahlreiche weitere internationale und lokale Aktionen statt
Am 25. November wurde auf das immer noch drängende Problem der Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht – auch in Reinickendorf.

Mehr Informationen zu Angeboten in Reinickendorf im Internet HIER

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.