Lichtenberg

Zertifikate für die ersten Nachwuchs-Sicherheitsexperten

Pressemitteilung vom 09.06.2022

Kinder der Grundschule im Gutspark haben nun den ersten Durchgang im Pilotprojekt „Junior Security Experts“ des Landratsamtes Lichtenberg erfolgreich absolviert. Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) übergab Donnerstag, 9. Juni 2022 die von ihm unterschriebenen Zeugnisse an die neuen Nachwuchs-Sicherheitsfachkräfte der Schule Josef-Orlopp-Straße 20, 10367 Berlin. Viertklässler waren die ersten, die an dem Pilotprojekt teilnahmen.

Anhand der vom Landratsamt herausgegebenen Katastrophenschutzbroschüren, die Teil des Projekts sind, haben sich die Kinder in den vergangenen Monaten mit den Themen Gefahren, Selbstschutz, Selbsthilfefähigkeit und Erste Hilfe auseinandergesetzt. Sie lernten, gefährliche Alltagssituationen zu erkennen und darauf zu reagieren, um sich und andere zu schützen. Rettungsorganisationen und -institutionen werden auch in den kindgerechten Heften mit dem Titel „Schau genau hin – mach dich schlau“ vorgestellt. Bei der Urkundenübergabe waren auch Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen vor Ort.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Das Pilotprojekt unterstreicht unser besonderes Anliegen, die Themen Bevölkerungsschutz und Selbsthilfefähigkeit in den Grundschulunterricht zu integrieren. Denn Kinder sollen früh lernen, sich im Gefahrenfall ruhig, umsichtig und hilfsbereit zu verhalten.“

Simone Schütte, Klassenlehrerin 4a: „Die Kinder hatten viel Spaß beim Lernen und Üben mit Hilfe der Broschüren. Die Wimmelbildbilder, klar gezeichnete Situationen und die Anleitungen für Rollenspiele sind sehr gut für Grundschulkinder geeignet. Ich bin überzeugt, dass meine Studierenden durch die Teilnahme am Projekt besser gerüstet sind.“

Das Projekt „Junior Security Experts“ ist eine Bildungsmaßnahme für Grundschulkinder ab der dritten Klasse. Es wurde ursprünglich in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Lichtenberg hat als erster Berliner Bezirk das Projekt modernisiert, für die Region angepasst und setzt es nun an 25 Lichtenberger Schulen um. Das Bezirksbüro wird vom Rotary Club – Platz der Republik unterstützt. Die Bevölkerungsschutzbroschüren dienen als Lern- und Unterrichtsmaterial im allgemein- und heimatkundlichen Unterricht. Teilnehmende Kinder lernen nicht nur selbst, sie sind auch Multiplikatoren in Richtung Geschwister, Freunde, Eltern und Großeltern.

Weitere Informationen:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressebüro
Telefon: (030) 90296-3307
Email

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.