Steglitz-Zehlendorf

Zehlendorf Jahrbuch 2022 erschienen

Zehlendorf Jahrbuch 2022 erschienen

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2021

175. Geburtstag von Max Liebermann, 120 Jahre Bahnhof Nikolassee – das sind nur zwei der Themen des soeben erschienenen Zehlendorf-Jahrbuch 2022. Der 26. Jahrgang des beliebten Zehlendorf-Buches verspricht wieder viel Lesespaß. 14 Beiträge aus allen Zehlendorfer Kreisen bieten eine thematische Bandbreite regionalhistorischer Erinnerungen und aktuelle Nachrichten von vorgestern. Das Jahrbuch ist für 3,50 Euro im Heimatmuseum und Archiv Zehlendorf, Clayallee 355, mittwochs und sonntags von 11 bis 15 Uhr erhältlich. Es kann auch telefonisch 030 802 24 41 oder über info@heimatmuseum-zehlendorf.de bestellt.

Spannend zu lesen sind die Geschichten vergangener Generationen in Zehlendorf. Die Leser erfahren Wissenswertes von Marie Bruns-Bode und Theo Blech, die beide nebeneinander in der Sven-Hedin-Straße wohnten, und von Karl Schulz, einem fast vergessenen Helden aus Schlachtensee. Barbara von Boroviczeny und Jochem Sotscheck sprechen über ihr Leben in der Onkel-Tom-Siedlung. Und Eduard Martin, der Bäcker an der Ecke, wird stellvertretend für seine Zehlendorfer Zunftkollegen vorgestellt.

Zwei Beiträge beschäftigen sich mit der Natur im „Grünen Viertel“: dem Gemeindewald an der Potsdamer Straße und der Pflanzung von Parks und Wäldern im Laufe der Jahre. Die Geschichte der Teltow-Werft handelt vom Schiffbau „Made in Zehlendorf“ und das traurige Schicksal der Gaststätte „Königsbaude“ im Düppeler Wald, wenige Meter hinter der Stadtgrenze, eine andere.

Der Heimatverein Zehlendorf dankt allen Ehrenautoren des Zehlendorfer Jahrbuchs. Ein solches lebendiges Geschichtsbuch für alle Altersgruppen kann nur Jahr für Jahr durch fleißiges Recherchieren und Schreiben entstehen.

Weitere Fragen zu dieser Pressemitteilung an print@heimatmuseum-zehlendorf.de Heimatverein Zehlendorf eV, Clayallee 355, 14169 Berlin

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.