Charlottenburg-Wilmersdorf

Wilmersdorfer Clean-up-Aktion: Berlin setzt ein Zeichen für Sauberkeit

Clean-up-Aktion im Volkspark und am Fennsee – Mobile Stadtteilarbeit Wilmersdorf und Junge Engagement Charlottenburg-Wilmersdorf laden ein

Der Frühling ist mittlerweile voll im Gange und mit ihm beginnt auch die Zeit, in der viele Menschen vermehrt Zeit im Freien verbringen. Dabei ist es wichtig, dass öffentliche Grünflächen und Parkanlagen sauber und gepflegt sind, damit sich alle Besucherinnen und Besucher wohlfühlen können. Doch leider wird oft nicht alles wieder mitgenommen, was im Park oder am See genutzt wird. Es kommt schnell zu Müllansammlungen, die das Gesamtbild trüben.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, organisieren die Mobile Stadtteilarbeit Wilmersdorf und das Junge Engagement Charlottenburg-Wilmersdorf eine Clean-up-Aktion im Volkspark sowie am Fennsee. Hierbei wird Müll, der sich in den Grünanlagen angesammelt hat, eingesammelt und entsorgt. Um die Aktion zu unterstützen und eine möglichst große Reichweite zu erzielen, hat Stadtrat Detlef Wagner die Schirmherrschaft übernommen.

Geplant ist die Aktion für Montag, den 22. Mai 2023. Los geht es um 16 Uhr am Haus der Nachbarschaft, von wo aus es zum gemeinsamen Aufräumen geht. Nach getaner Arbeit kehren alle Beteiligten wieder zurück und lassen den Abend gemütlich am Lagerfeuer mit Stockbrot und Getränken ausklingen.

Doch nicht nur das gemeinsame Aufräumen steht im Fokus der Aktion: Es sollen auch Gespräche und Diskussionen über das Thema Umweltschutz und Sauberkeit in der Stadt angeregt werden. Dabei soll vor allem auch das junge Engagement im Bereich Umweltschutz gestärkt werden.

Die Veranstalter hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung aller Interessierten und laden herzlich zu dieser sinnvollen und geselligen Aktion ein.

Im Auftrag
Farchmin

Siehe auch  Die Gedenkkirche Maria Regina Martyrum feiert ihren 60. Geburtstag

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.