Mitte

Wem gehört der Bürgersteig? Beteiligungsaktion des Frauenbeirats Stadtplanung

Wem gehört der Bürgersteig? Beteiligungsaktion des Frauenbeirats Stadtplanung

Pressemitteilung Nr. 382/2021 vom 12.10.2021

Der Bezirksrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe, informiert:

Wem gehört der Bürgersteig? Unter diesem Motto startet der Stadtplanungsfrauenrat im Bezirk Mitte im Oktober 2021 eine Fotoaktion für alle Interessierten im Bezirk Mitte. Wir alle laufen, also nutzen wir die Gehwege, um zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Schule zu kommen , in den Park, ins Kino; aber auch manchmal „einfach so“, zum Flanieren, Flanieren oder Joggen. Auf dem Bürgersteig finden viele Aktivitäten statt, die Leute spielen, schauen zu, reden miteinander – und vieles, was auf den Wegen passiert, ist gut und toll.

Leider sind unsere Gehwege oft nur eingeschränkt nutzbar. Sie werden durch Werbeschilder, parkende Autos, Fahrräder oder E-Scooter geliefert. Müll wird abgestellt, Glasscherben liegen daneben. Die Wege werden auch missbraucht, als Ersatz für Radwege oder als Fahrstreifen für Motorräder. Menschen treffen sich zu Fuß, mit Fahrzeugen, Spielgeräten; Jung und Alt; Schnell und langsam. Wo es an gegenseitigem Verständnis mangelt, entstehen Konflikte. Dann ist der Bürgersteig möglicherweise nicht mehr gut und sicher zu benutzen.

Der Frauenbeirat Stadtplanung möchte herausfinden, welche Gehwege im Bezirk Mitte nicht gut befahrbar sind und wo es Probleme gibt. Fotos sollten als Beweis dienen. In der Mitmach-Fotoaktion, die im Oktober 2021 läuft, soll ein Foto der Gehwegsituation mit kurzen Informationen zum Ort und zum Konflikt an den Beirat geschickt werden. Anschließend werden die Fotos gesichtet und ausgewertet, die Ergebnisse später an das Landratsamt in Mitte weitergeleitet und mit dem Amt lösungsorientiert besprochen. Ausgewählte Beispiele fotografierter Gehwege gehen an das Interkulturelle Zentrum für Mädchen* und junge Frauen* MACHTE EIN weitergegeben. Die Mädchen diskutieren das aufgenommene Problem und stellen abschließend die Fotos als Negativbeispiele mit bunten, selbstgemalten positiven Gehwegbildern gegenüber.

Der Stadtplanungsfrauenrat, ein ehrenamtliches Gremium, das das Landratsamt berät, besteht aus sachkundigen und sachkundigen Frauen und MACHTE EIN, der seit vielen Jahren Juniorpartner des Beirats ist, hoffen, dass die eingesandten Fotos Aufschluss über gewünschte und unerwünschte Nutzungen der Gehwege in Berlin-Mitte geben. Mit den Fotos und den gemalten Bildern einer idealisierten Nutzung soll es möglich sein, die Gehwege wieder in den Fokus zu rücken. Ihre Qualität soll offengelegt werden, einige der alteingesessenen Verwendungen können auch in Zukunft anders geregelt werden.

Wir alle benutzen Bürgersteige und wir brauchen sie. Wir brauchen sie auch in einem gesunden Zustand. Im März 2022 werden die Ergebnisse der Mitmach-Fotoaktion in der Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten präsentiert.

Teilnehmen!

  • Das Foto kann als Papierbild o.ä. gesendet werden an das Bezirksamt Mitte von Berlin, Amt Frauenrat Stadtplanung, Stadt 1 301, 13341 Berlin
  • Das Foto kann digital (bitte verkleinern) gesendet werden an stadtplan.frauenbeirat@ba-mitte.berlin.de

Medienkontakt:

Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Ephraim Gothe, Tel.: (030) 9018-44600

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.