Lichtenberg

Vorschläge gesucht: Ladesäuleninfrastruktur bis 2030

Vorschläge gesucht: Ladesäuleninfrastruktur bis 2030

Pressemitteilung vom 19.07.2021

Das Landratsamt Lichtenberg bittet um Einreichung von Ideen für Ladesäulenstandorte im öffentlichen Raum Lichtenberg. Bürger können ihre Vorschläge einreichen von 1. August bis 15. September 2021 per E-Mail an e-laden@lichtenberg.berlin.de senden.

Das Land Berlin wird in den Bezirken bis 2030 rund 12 Millionen Euro für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ausgeben. Mit den Säulen will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eine bedarfsgerechte Grundversorgung im öffentlichen Raum sicherstellen. Die Landkreise werden gebeten, Standorte für die Ladestationen vorzuschlagen.

Landrat Martin Schäfer (CDU), verantwortlich für Umwelt und Verkehr: „Lichtenberg verfügt derzeit über 47 Ladepunkte im öffentlichen Raum. Das ist noch viel zu wenig für eine Verkehrswende hin zur Elektromobilität. Für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur sind eine Vielzahl von Standortvorschlägen erforderlich. Aufgrund rechtlicher oder baulicher Schwierigkeiten sind nicht alle Standorte für eine Ladestation geeignet. Wir Lichtenberger kennen unseren Bezirk am besten. Bitte teilen Sie mir Ihre vorgeschlagenen Standorte mit. ”

Laut der Studie Elektromobilität Berlin 2025+ soll Lichtenberg bis 2030 über 250 neue öffentliche Ladepunkte verfügen. Weitere Informationen zur Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz:
https://www.berlin.de/sen/uvk/verkehr/verkehrplanung/elektromobilitaet/ladeinfektur-im-oefflichen-raum/

Zusätzliche Information:

Bezirksrätin für Schule, Sport, öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Martin Schäfer
Telefon: (030) 90296-4200
Email

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.