Steglitz-Zehlendorf

Uwe Lehmann-Brauns liest aus „Benns letzte Lieben“ – 1. Oktober 2021 in der Schwartzschen Villa

Uwe Lehmann-Brauns liest aus „Benns letzte Lieben“ – 1. Oktober 2021 in der Schwartzschen Villa

Pressemitteilung vom 15.09.2021

1955 begann zwischen der jungen, eleganten und selbstbewussten Journalistin Gerda Pfau und dem Schriftsteller Gottfried Benn eine Liebesbeziehung, die auch die Benn-Forschung bisher nicht wusste. Sie besucht ihn in seiner Praxis, er besucht sie zu Hause, und sie gehen manchmal mit Benns Frau Ilse aus, die jedoch nichts von der Affäre weiß. Die Beziehung endet kurz vor seinem Tod, doch Ilse Benn und Gerda Pfau bleiben freundschaftlich verbunden.
Benn schrieb Briefe und Kurznachrichten an Pfau – „Lass mich jetzt an dich denken“ – der Sanitäter kümmerte sich auch sehr um die Gesundheit seiner Liebsten: „Nachts gut zudecken…“ Und er liebäugelte mit seinem Alter: „Du bist ein umschwärmte junge Frau, wie kann ich davon ausgehen, dass du mir einen Nachmittag opferst!“ Gerda Pfau hingegen antwortete ihm nie schriftlich, sie telefonierte aus Diskretion.
Gerda Pfau übergab kurz vor ihrem Tod die Briefe, die Benn ihr geschrieben hatte, an den mit ihr befreundeten Kulturpolitiker und Rechtsanwalt Uwe Lehmann-Braun mit der ausdrücklichen Bitte um Veröffentlichung. Lehmann-Brauns kommt diesem Willen nach und veröffentlicht hiermit erstmals Benns Briefe. Außerdem beleuchtet er die Liebesbeziehungen, die Benn in seinen letzten Lebensjahren hatte, seine Ehe mit Ilse und die Beziehung zu seiner Tochter Nele und untersucht, wie die Affäre mit Gerda Pfau dazu passte.

Dr. Uwe Lehmann-Brauns, geboren 1938, aufgewachsen in Berlin, ist Jurist und Kulturpolitiker. Von 1979 bis 2001 und von 2004 bis 2016 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, von 2006 bis 2011 als einer der beiden Vizepräsidenten. Veröffentlichungen u.a.: »Kreuzberg – between den Unruhen« (1988), »Handbuch Mittel-Osturopäischer Kulturmetropolen« (1993), »The scorned Nation« (2005), »Who is Berlin?« (2015).

Freitag, 1. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Mäßigung: Dr. Brigitte Hausmann, Leiterin des Fachbereichs Kultur
Veranstaltungsort: Schwartzsche Villa, Großer Salon, Grunewaldstraße 55, 12165 Berlin
Veranstalter: Kulturreferat Steglitz-Zehlendorf
Die Info: 030 902992302
Eintritt frei, Reservierung unter: www.pretix.eu/Fachbereich-Kultur-Steglitz/Benn
www.kultur-steglitz-zehlendorf.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.