Charlottenburg-Wilmersdorf

Umfrageergebnisse: Gesund aufwachsen und selbstbestimmt älter werden

Umfrageergebnisse: Gesund aufwachsen und selbstbestimmt älter werden


Paar auf einer Parkbank.

Bild: farbkombinat – Fotolia.com

Pressemitteilung vom 14.07.2021

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat sich 2020 auf den Weg gemacht Gesundheitszieleprozesse für die Bereiche „Gesund aufwachsen“ und „Selbstbestimmt älter werden“ umzusetzen. Das übergeordnete Ziel von Gesundheitszieleprozessen ist die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung. Auf der Grundlage von gesicherten Erkenntnissen aus der Praxis und Forschung sollen vorrangige Handlungsfelder und Gesundheitsziele, wie der Ausbau von niedrigschwelligen, aufsuchenden Beratungs- und Unterstützungsangeboten im Bezirk, definiert und dazu konkrete Maßnahmen formuliert werden. Im Bezirk stehen dabei Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen im Fokus.
Für beide Zieleprozesse wurden im Rahmen einer umfassenden Bedarfsanalyse zwischen Oktober 2020 und Februar 2021 mehr als 40 Fachleute aus dem Gesundheits- und Sozialwesen im Bezirk zu einem persönlichen Interview eingeladen und zu den Bedarfen von Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen, Herausforderungen und sinnvollen Maßnahmen für ein „Gesundes aufwachsen“ und „Selbstbestimmtes älter werden“ befragt. Anschließend wurden die Interviews ausgewertet und acht für den ersten, beziehungsweise zehn Handlungsfelder für den zweiten Prozess formuliert.
Die Handlungsfelder und Gesundheitsziele wurden gemeinsam mit ausgewählten Ergebnissen aus dem bezirklichen Armuts- und Reichtumsbericht am 16. Juni 2021 auf einer ganztätigen Konferenz vorgestellt. Eingeladen waren Fachleute von sozialen, konfessionellen und privaten Trägern, Vertreter*innen der Selbsthilfe, Migrantenorganisationen und Mitwirkungsgremien sowie Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes. Im Rahmen der Veranstaltung sollten die Teilnehmenden, die aus ihrer Sicht vorrangigen Handlungsfelder festlegen.

Für den Bereich „Gesund aufwachsen“ wurden die folgenden drei Handlungsfelder ausgewählt:
1. „Kita und Vorbereitung auf die Schule“
2. „Psychische Gesundheitsförderung“
3. „Belastungslagen-Trennung-Scheidung“

Die ausgewählten Handlungsfelder für den Bereich „Selbstbestimmt älter werden“ sind:
1. „Unterstützung bei der selbstständigen Lebensführung“,
2. „Förderung von altersgerechtem Wohnraum“
3. „Förderung des nachbarschaftlichen Zusammenhaltes“.

Für alle Handlungsfelder und Gesundheitsziele werden in den kommenden Monaten in kleinen Arbeitsgruppen konkrete Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Durch den Vorrang der Handlungsfelder wurde eine zeitliche Reihenfolge festgelegt. Die nicht ausgewählten Handlungsfelder werden zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet.

Die beiden Gesundheitszieleprozesse werden gemeinsam von der Planungs- und Koordinierungsstelle und der Altenhilfe- und Geriatriekoordination der Abteilung Soziales und Gesundheit am Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf geplant und umgesetzt.

Im Auftrag
Plath

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.