Welt Nachrichten

„The Crown“ castet Prinz William und Kate Middleton für Staffel 6

Die Macher der erfolgreichen Netflix-Serie „The Crown“ haben bekannt gegeben, wer in Staffel 6 Prinz William und Kate Middleton spielen wird.

Als junger Prinz wurden zwei Schauspieler gecastet: der 16-jährige Rufus Kampa und der 21-jährige Ed McVey. In der Zwischenzeit wird Meg Bellamy Kate Middleton spielen.

Staffel 5 von „The Crown“ soll diesen November auf die Bildschirme kommen. Es wird eine völlig neue Besetzung geben, darunter Imelda Staunton als Königin Elizabeth, Jonathan Pryce als Prinz Philip, Lesley Manville als Prinzessin Margaret, Dominic West als Prinz Charles, Elizabeth Debicki als Prinzessin Diana und Olivia Williams als Camilla Parker Bowles. Jonny Lee Miller wird auch als Premierminister John Major auftreten.

Es wird auch Wests Sohn Senan West als jungen Prinzen William (im Alter von etwa 11 Jahren) zeigen. Teddy Hawley und Will Powell werden beide einen jungen Prinz Harry in unterschiedlichen Altersstufen spielen.

Will und Kate ziehen mit der königlichen Familie nach Windsor, um Kindern ein „normales“ Leben zu ermöglichen

23. August 202201:51

Während die Produzenten so schweigsam wie eh und je sind, welche Momente im Leben der britischen Royals sie während der Show noch einmal besuchen wollen, deutet das Casting darauf hin, dass sich Staffel 5 auf die 1990er Jahre konzentrieren wird, einschließlich Ereignisse vor und möglicherweise nach Dianas Tod im Jahr 1997.

Wie Variety letztes Jahr enthüllte, wird Dianas Freund Dodi Al-Fayed, der neben ihr bei dem Absturz in Paris ums Leben kam, in der Show von Khalid Abdalla, Star aus „The Kite Runner“, porträtiert, während sein Vater, der frühere Kaufhausbesitzer Mohamed Al-Fayed, wird von Salim Daw (‚Oslo‘) gespielt.

Angesichts von Kates Leinwanddebüt und der Besetzung der 16-jährigen Kampa als jüngere Version von William deuten alle Zeichen auf Staffel 6 hin, die diesen Herbst in Produktion gehen soll und sich auf die späten 1990er und frühen 2000er Jahre konzentriert. Prinz William war im August 1997 15 Jahre alt, als seine Mutter starb.

Er machte ein Gap Year, bevor er sich 2001 an der St. Andrew’s University in Schottland einschrieb, wo er seine Mitschülerin Kate kennenlernte. Sie gingen 10 Jahre lang auf dem Laufenden, bevor sie schließlich 2011 den Bund fürs Leben schlossen.

Die 1990er und frühen 2000er Jahre waren weiterhin eine turbulente Zeit für die Royals. Die Popularität der Familie brach nach Dianas Tod auf den niedrigsten Stand aller Zeiten ein und wurde von zahlreichen Skandalen erschüttert. Die Prinzen William und Harry wurden dafür bekannt, dass sie in den frühen Morgenstunden aus Nachtclubs stolperten, oft umgeben von glamourösen noblen Blondinen; Prinz Andrew steckte mitten in seiner Freundschaft mit dem verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein und soll seine Anklägerin Virginia Guiffre mehrfach missbraucht haben; Prinz Charles versuchte, sein Image zu rehabilitieren und gleichzeitig seine ehemalige Geliebte Camilla Parker-Bowles in das öffentliche Leben zu integrieren, und Verschwörungstheorien über Dianas Tod wüteten, wobei Besessene am Rande sogar behaupteten, Prinz Philip sei dafür verantwortlich.

Nach Dianas Tod gab es auch zahlreiche rechtliche Verwicklungen, darunter einen hochkarätigen Strafprozess, an dem ihr ehemaliger Butler Paul Burrell beteiligt war, nachdem er verhaftet worden war, weil er angeblich Hunderte von Gegenständen gestohlen hatte, die der Prinzessin gehörten. Der Fall wurde erst in allerletzter Minute eingestellt, nachdem die Königin eine bemerkenswerte „Erinnerung“ hatte, dass sie ihm die Erlaubnis gegeben hatte, die Gegenstände doch zu nehmen. Die Erinnerung führte praktischerweise dazu, dass der Prozess zusammenbrach und Mitglieder der königlichen Familie es vermeiden konnten, vor einem Medienzirkus aussagen zu müssen.

In jedem Fall wird es genug Material geben, in das sich Kampa, McVey und Bellamy hineinbeißen können.

Kampa verfügt über umfangreiche Bühnenerfahrung, da sie die Hauptrolle in „Sue Townsends ‚The Secret Diary of Adrian Mole 13 & 3/4s‘ The Musical“ im West End spielte und unter anderem Rollen im Waterloo East Theatre und Wycombe Swan übernahm Andere. Er wird voraussichtlich im September der Tring Park School for Performing Arts beitreten, zu deren Absolventen Daisy Ridley und Dame Julie Andrews aus Star Wars zählen.

Netflix bestätigt Requisiten im Wert von über 200.000 US-Dollar, die aus dem Set von „The Crown“ gestohlen wurden

26. Februar 202200:49

McVey absolvierte letztes Jahr das Drama Centre London, nachdem er ein vierjähriges Ausbildungsprogramm absolviert hatte. Er stand im The Old Vic und in den Hammersmith Riverside Studios auf der Bühne.

Bellamy ist ein kompletter Newcomer, obwohl sie einige Amateurtheaterstücke und Filme gemacht hat, wobei die hochkarätige Serie ihr professionelles Debüt markiert.

Kampa und Bellamy wurden beide ausgewählt, nachdem sie nach einem Social-Media-Casting-Aufruf Vorspielbänder eingereicht hatten. „The Crown“ markiert das professionelle Filmdebüt des Trios.

Es wird auch zweifellos Sterne aus allen dreien machen. Emma Corrin, die als nächstes an der Seite von Harry Styles in dem kommenden Spielfilm „My Policeman“ zu sehen sein wird, wurde in die Öffentlichkeit gerückt, nachdem sie aus der relativen Dunkelheit geholt wurde, um in Staffel 4 eine junge Prinzessin Diana zu spielen. Damals hatte sie das nur getan eine Handvoll On-Screen-Credits zu ihrem Namen.

In ähnlicher Weise wurde Josh O’Connor, der in den Staffeln 3 und 4 Prinz Charles spielte, ebenfalls ein bekannter Name und gewann für seine Leistung einen Emmy als Hauptdarsteller in einer Dramaserie.



Quelle: NBC News

Bild: NBC Contributor

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.