Welt Nachrichten

Staatliche Medien: Bewaffnete greifen Basar im Iran an und töten 5

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate – Am Mittwoch eröffneten Bewaffnete auf einem Basar in der südwestiranischen Stadt Izeh das Feuer, töteten mindestens fünf Menschen und verletzten Zivilisten und Sicherheitskräfte, berichtete das staatliche Fernsehen.

Es war nicht sofort klar, was den Angriff motivierte oder ob er mit den landesweiten Protesten zusammenhängt, die den Iran in den letzten zwei Monaten erschüttert haben. Weitere 10 Personen, darunter Sicherheitskräfte, wurden laut Staatsfernsehen bei der Schießerei verletzt.

Das staatliche Fernsehen sagte, dass sich Gruppen von mehreren Dutzend Demonstranten am späten Mittwoch in verschiedenen Teilen von Izeh versammelt hatten, regierungsfeindliche Parolen skandierten und Steine ​​​​auf die Polizei schleuderten, die Tränengas abfeuerte, um sie zu zerstreuen.

Bei einigen Protesten kam es zu gewalttätigen Zusammenstößen, da die Sicherheitskräfte gegen abweichende Meinungen vorgingen. Der Iran hat auch eine Reihe von jüngsten Angriffen erlebt, die Separatisten und islamischen Extremisten angelastet wurden, darunter eine Schießerei auf einen großen schiitischen Schrein im vergangenen Monat, bei der über ein Dutzend Menschen getötet wurden.

.

Quelle: ABC News

Siehe auch  Unbeeindruckt von Skandalen strebt Malaysias alte Partei den Sieg in Umfragen an

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.