Pankow

Spielplatz in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße wird am 20. Oktober wieder geöffnet

Spielplatz in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße wird am 20. Oktober wieder geöffnet

Pressemitteilung vom 14. Oktober 2021

Lange Zeit befand sich der Spielplatz Dietrich-Bonhoeffer-Straße in einem desolaten Zustand. Nach rund zweijähriger Bauzeit und einer Investition von rund 1,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm Stadtumbau / Nachhaltige Erneuerung wird es am Mittwoch, 20. Oktober 2021 um 15 Uhr durch Vollrad Kuhn, Bezirksrat für Stadtentwicklung und Bürgerservice, offiziell wiedereröffnet . Kinder, Jugendliche, Eltern und die Nachbarschaft sind herzlich eingeladen. Es erwarten Sie kostenlose Heißgetränke, ein Glücksrad der Bürgerinitiative Pro Kiez Bötzowviertel eV und das Pankower Spielzeugauto.

Bei den Vorarbeiten wurden Hohlräume in Kellern gefunden, die bei den Arbeiten eine besondere Herausforderung darstellten. Um es zu entfernen, war eine komplexe Tiefenräumung von Trümmern erforderlich, was die Fertigstellung verzögerte. Zudem kam es im Frühsommer 2021 aufgrund von Vandalismus auf der Baustelle zu einer weiteren Verzögerung.
Mit dem Bau des neuen Fußballplatzes, der Kletterwand, des neuen Sand- und Bewegungsspielplatzes und weiteren Umbaumaßnahmen hat sich die Spiel- und Aufenthaltsqualität deutlich verbessert. Das Ballspielfeld wurde mit einem synthetischen Belag erneuert. Sie musste jedoch laut Gutachten auf zwölf mal 24 Meter reduziert werden, um den Lärm zu reduzieren, um den vorgeschriebenen Lärmpegel zum Schutz der Nachbarschaft einzuhalten. Außerdem wurde an der nordwestlichen Ecke eine vier Meter hohe und zwölf Meter lange Lärmschutzwand errichtet, deren Rückseite als Kletterwand in den Spielplatz integriert ist. Neben dem Fußballplatz wurde für Kleinkinder ein ovaler Sandbereich angelegt. Auf dem Sandspielplatz im östlichen Teil wurden ein Klettergerät für kleinere Kinder sowie Kletter- und Balanciergeräte mit Netzen für die Großen angeordnet. Der umlaufende Weg wurde gepflastert und die Stützmauer des zum Gehweg hochgezogenen Bereichs saniert. Niedrige und – im Bereich der dahinter liegenden Wohngebäude – höhere Bepflanzungen wurden hinzugefügt. Die großen Bäume blieben erhalten. Zwei nicht mehr standfeste Bäume wurden gefällt.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.