Steglitz-Zehlendorf

Sozialraumorientierung im Fokus: SRO-Koordinierungskreis zu Gast in Steglitz-Zehlendorf

das Bezirksübergreifende Koordinierungsgruppe für Sozialraumorientierung (KoG SRO) trafen sich auf Einladung der Sozialraumorientierten Planungskoordination (SPK) Steglitz-Zehlendorf am 14.06.2022 im Gutshaus Steglitz. Die KoG SRO nimmt als Stimmrecht aller SPK Dem Management der Berliner Bezirke und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen kommt eine zentrale strategische Rolle zu. Seine Mitglieder treffen sich regelmäßig, um die gemeinsame Arbeit abzustimmen, beispielsweise zu Verfahren der Bürgerbeteiligung, der Organisation der Stadtteilarbeit oder der Unterstützung landesweiter Förderprogramme.

Das zugrunde liegende Konzept der Sozialraumorientierung ist ein Strategie basierend auf den Bedürfnissen und Ressourcen der Bewohner eines Quartiers. Dem folgt sie Zieldie besonderen Das Potenzial der verschiedenen Stadtteile stärken und die Bürger weiter zu befähigen, sich aktiv an der Stadtgesellschaft zu beteiligen. An der Entwicklung der Stadtteile arbeiten Verwaltung, Bürger, kommunale Institutionen und Politik auf Augenhöhe zusammen. Die sozialraumorientierte Planungskoordination trägt diesen Ansatz in alle Bereiche des bezirklichen Verwaltungshandelns.

Auf der Tagesordnung des erstmals persönlich abgehaltenen Treffens unter Vorsitz des Kreises Steglitz-Zehlendorf stand die Frage, wie neue Ansätze der Bürgerbeteiligung gestaltet und umgesetzt werden sollen. Eingeladen waren Vertreter der Senatsverwaltung für Finanzen und der Senatskanzlei. Der anschließende Erfahrungsaustausch machte deutlich, wie wichtig es ist, dass sich alle Beteiligten zentral über Strukturen und Prozesse abstimmen.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.