ExFunds
Marzahn-Hellersdorf

Sozial, anerkannt und mitten im Leben: Freiwillige gesucht

Sozial, anerkannt und mitten im Leben: Freiwillige gesucht

Pressemitteilung vom 21.07.2021

Zusammenhalt und soziales Miteinander – die einen vermissen es und beklagen, dass die Gesellschaft langweilig ist – andere sind gut integriert und selbst aktiv, um das Miteinander und die Teilhabe zu fördern und zu leben. Dazu gehören die vielen ehrenamtlichen Helfer, die in allen Stadtteilen die Sozialkommissionen bilden: Sie kennen ihre Nachbarn am besten, können schnell helfen und werden für ihr unmittelbares Engagement geschätzt.

Schwerpunkte der ehrenamtlichen Arbeit im sozialen Bereich sind persönliche Kontakte, Vermittlung in Fragen sozialer Bedürfnisse, persönliche Assistenz, Information über soziale Angebote und die Förderung der Teilhabe am öffentlichen Leben in Kooperation mit den Stadtteilzentren und Nachbarschaftstreffen. Dazu gehört auch die Organisation und Durchführung von Glückwünschen zum 80., 85. und jährlich ab dem 90. Geburtstag sowie für Hochzeitsjubiläen ab der Goldenen Hochzeit.

Die Mitglieder des Freiwilligendienstes im sozialen Bereich arbeiten in sozialen Kommissionen (Sokos) in der Nähe ihres Wohnortes. Für ihre Arbeit erhalten sie eine Aufwandsentschädigung. Sie werden vom Bezirksrat gewählt und vom zuständigen Bezirksrat für Soziales ernannt.

ExFunds

Sozialrätin Juliane Witt: „Ich danke allen, die uns bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen. Sensibel in der Nachbarschaft zu spüren, wo es Probleme gibt – das ist das eine. Aber wir brauchen auch Macher, Menschen, die handeln und aktiv Verantwortung übernehmen. Die Aufgabe in der Sozialkommission erfordert Toleranz und Verständnis für die Probleme insbesondere älterer Menschen. Die Arbeit in einer Soko kann Ihr Leben bereichern und die nachbarschaftlichen Beziehungen in Ihrem Wohnbereich stärken. Ich freue mich, wenn wir Sie als Mitglied gewinnen können! “

Das SeniorenServiceBüro sucht Interessierte insbesondere für die Kreise Biesdorf und Hellersdorf (Boulevard Kastanienallee und Schleipfuhl) zur tatkräftigen Unterstützung in den Sokos des Kreises Marzahn-Hellersdorf.

Bewerbungen unter:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Abt. Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management
Senior-Service-Büro
Riesaer Straße 94, 12627 Berlin
Frau Karrmann – Raum A 123

Telefon (030) 90293 – 4266 oder per E-Mail an das SeniorenServiceBüro

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?