Marzahn-Hellersdorf

Selbsthilfegruppe der Anonymen Alkoholiker seit 30 Jahren

Am 26. Mai 1992 fand das erste Treffen der Anonymen Alkoholiker (AA) im Evangelischen Gemeindezentrum in der Glauchauer Straße statt. Es war eines der ersten AA-Treffen in Ost-Berlin nach der Wende und wurde ermöglicht durch das Engagement und die Unterstützung mehrerer AA-Freunde aus Reinickendorf, Wedding und Lichtenrade.

Seitdem treffen sich die Anonymen Alkoholiker jeden Montag, auch an Feiertagen, von 19:00 bis 21:00 Uhr. Niemand muss sich anmelden, wer kommt, ist einer von ihnen. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme am AA-Treffen ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören.

Jeden 5. Montag im Monat trifft sich die Gruppe mit Al-Anon, einer Selbsthilfegruppe für Familien von Alkoholikern. Dieses Treffen ist offen, das heißt, es können auch Menschen teilnehmen, die nicht betroffen sind und sich informieren möchten.

Gerald, Leiter der Hellersdorfer AA-Gruppe, ist dankbar für die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde: „Unsere Gruppe erhält große Unterstützung von der Evangelischen Kirchengemeinde in Berlin-Hellersdorf. Sie stellt uns einen Besprechungsraum zur Verfügung und hat immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Der Freundeskreis AA dankt insbesondere dem ehemaligen Pfarrer Hartmut Wittig, dem jetzigen Pfarrer Nico Vajen, dem Kirchengemeinderat und allen Gemeindemitgliedern für die gute Aufnahme und Unterstützung.“

Die Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker wurde 1935 in der Arkon gegründet Vereinigte Staaten von Amerika. Zwei Alkoholiker, Bill und Dr. Bob, hatten den Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Sie lernten, dass man nicht trinken muss, wenn man ehrlich zu seinem Alkoholismus ist. Diese Erfahrung verbreitete sich auf der ganzen Welt. Heute gibt es in fast jedem Land der Welt AA-Treffen. 1953 trafen sich erstmals Alkoholiker in München und begründeten damit die Tradition der AA-Treffen in Deutschland – 1962 auch im damaligen West-Berlin.
Fragen und weitere Informationen:
Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf
Telefon: 030 – 99 180 13
E-Mail: ev-kg-hellersdorf@t-online.de
Startseite: www.ev-kirche-hellersdorf.de
321 Wörter; 1983 (2299) Zeichen

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.