Neukölln

„Schön wie wir“: Die Kampagne für ein lebenswertes Neukölln startet ins 7. Jahr

Die Neuköllner Nachhaltigkeitskampagne “Schön wie wir” startet wieder mit Aktionen im ganzen Bezirk. Ein dreiköpfiges Kiezhausmeisterinnen-Team unterstützt Neuköllner:innen ab sofort wieder dabei, ihren Bezirk sauber zu halten und ihn noch schöner zu gestalten. Der erste Sperrmüllmarkt des Jahres findet in der Hufeisensiedlung statt, wöchentliche Aktionen rufen zu mehr Sensibilisierung auf.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel: „Wir wollen und wir werden Neukölln sauberer kriegen – aber das geht nur mit den Neuköllnerinnen und Neuköllnern zusammen. Deshalb wird unser Schwerpunkt in Zukunft noch stärker darauf liegen, mit der Bevölkerung gemeinsame Projekte umzusetzen, Sperrmülltage in den Kiezen zu veranstalten und für weniger Müll im öffentlichen Raum zu sensibilisieren. Im Verbund mit den Kontrollen des Ordnungsamtes und der besseren Zusammenarbeit mit der BSR spielt unsere Kampagne „Schön wie wir“ eine Schlüsselrolle für weniger Müll und Verwahrlosung und ein lebenswertes Neukölln – für alle Menschen in unserem Bezirk.“

Neben Clean-Ups, dem Verleih von Lastenrädern (ab Februar 2023), Bepflanzungsaktionen und anderen Maßnahmen, die den Bezirk und die Nachbarschaft attraktiver machen, finden auch die beliebten Tausch- und Sperrmüllmärkte wieder in regelmäßigen Abständen statt. Dort können Neuköllner:innen Altes, Ungenutztes und Sperrmüll tauschen, reparieren lassen – oder direkt vor Ort entsorgen. Am 27. Januar findet der erste Tausch- und Sperrmüllmarkt des Jahres von 13 bis 18 Uhr in der Hufeisensiedlung statt. Daran nimmt zum Kampagnenstart auch Bezirksbürgermeister Hikel teil (16 Uhr). Uhrzeiten und Details zu künftigen Terminen finden sich immer zeitnah auf der Website der Kampagne.

Bereits seit einigen Wochen wird der Rathausplatz mittwochs von 13 bis 14 Uhr zum Hotspot der „Schön wie wir“-Kampagne. Jede Woche finden hier unterschiedliche Aktionen statt, um die Sichtbarkeit für die Themen Nachhaltigkeit, Zero Waste und Verantwortung für den öffentlichen Raum bzw. Vermüllung zu erhöhen. Die Kiezhausmeisterinnen aktivieren verschiedene Kieze in Nord- und Südneukölln für regelmäßige Clean-Ups und arbeiten dafür mit Initiativen und Projekten sowie den Quartiersmanagements vor Ort zusammen. An Stationen im Norden (Oyoun, Lucy-Lameck-Straße) und Süden des Bezirks (QM Gropiusstadt) können interessierte Neuköllner:innen jederzeit Clean-Up-Utensilien wie Greifzangen, Handschuhe und Mülleimer ausleihen. Für Gastronom:innen im Bezirk gibt es als Unterstützung für die seit 1.1.2023 geltende Mehrwegpflicht außerdem ein neutrales Beratungsangebot, das über die verschiedenen Optionen zur Reduzierung von Einwegverpackungen aufklärt.

Siehe auch  Beginn der Schulanmeldungen - Berlin.de

Nach einer mehrmonatigen Pause – als Ergebnis der vorläufigen Haushaltswirtschaft im Jahr 2022 – hat das Bezirksamt Neukölln die im Bezirk ansässige Agentur NEW STANDARD.STUDIO mit der Projektleitung beauftragt. Die neue Agentur setzt in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt neue Schwerpunkte. Kooperationen mit Yesil Cember gGmbH, Kulturlabor Trial and Error e.V. und der ehrenamtlichen Initiative Berlin Litterpicker, die im Wedding wöchentliche Clean-Ups mit bis zu 60 Aktiven durchführt, animieren die Neuköllner:innen zum Mitmachen. „Wir freuen uns, nach zwei ruhigeren Jahren wieder mit vielen Aktionen im ganzen Bezirk durchstarten zu können und das Thema Nachhaltigkeit und Zero Waste zum Kiezgespräch zu machen. Wir wissen, dass die Vermüllung des öffentlichen Raums für viele hier ein Problem ist – das gehen wir jetzt ganzheitlich an”, so Maximilian Mauracher, Projektleiter von „Schön wie wir“. Mit
partizipativen Aktionsformaten und Straßenumfragen sollen Neuköllner:innen künftig stärker eingebunden werden.

Alle Informationen und Aktionstermine werden unter www.schoen-wie-wir.de und auf den Social Media-Kanälen Facebook und Instagram regelmäßig veröffentlicht – dort finden Neuköllner:innen auch hilfreiche Tipps rund um Müllvermeidung und -reduzierung und andere Ideen, wie sie ihren Kiez verschönern.

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.