Charlottenburg-Wilmersdorf

Schlangenbader Straße – Projekt „Kulturschlange“ geht an den Start

Schlangenbader Straße – Projekt „Kulturschlange“ geht an den Start


Theatheraufführunf von Katja Behounek-Pölzer und Martin Pölzer im Innenhof der Großsiedlung an der Schlangenbader Straße.

Bild: BACW

Pressemitteilung vom 23.06.2021

Zum Auftakt des Projekts „Kulturschlange“ begeisterte das Kinder- und Jugendtheater JARO Zuschauer*innen verschiedenster Altersklassen mit einer besonderen Vorstellung. Im Innenhof des Gebäudekomplexes an der Schlangenbader Straße fand die erste Aufführung von Katja Behounek-Pölzer und Martin Pölzer nach der Coronapause statt. Ziel des gemeinsamen Projekts der DRK-Seniorenbegegnungsstätte und des Theaters JARO ist es, die Nachbarschaft der Schlangenbader Straße zu motivieren, sich draußen wieder zu treffen und zusammen Theatervorstellungen, Lesungen und Musik zu genießen. So soll die Schlangenbader Straße durch acht weitere über das Jahr stattfindende Veranstaltungen ein generationsübergreifender Begegnungsort für die Nachbarschaft werden.

Die „Kulturschlange“ wird durch das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ finanziert und alle Veranstaltungen sind kostenlos.
Für Fragen steht die Organisationseinheit Sozialraumorientierte Planung unter spk@charlottenburg-wilmersdorf.de zur Verfügung.

Im Auftrag
Plath

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.