Marzahn-Hellersdorf

Sandra Kramer geht auf Rekordjagd

Nach einer pandemiebedingten Wettkampfpause startet Sandra Kramer 2022 wieder mit voller Kraft in die Freiluftsaison. Ihr Ziel sind Medaillengewinne bei den Senioren – Leichtathletik-Weltmeisterschaften vom 29.6. – 10.07.2022 in Tampere (Finnland).

Den Grundstein dafür legte sie beim Pfingstsportfest in Berlin-Lichterfelde. Im Dreisprung verbesserte sie bei leichtem Gegenwind die deutsche Bestleistung in der Altersklasse W 45 um 72 cm auf 11,70 m. Im Weitsprung verpasste sie mit einer Leistung von 5,53 m die deutsche Bestleistung in ihrer Altersklasse nur um 9 cm.

Am Wochenende tritt sie in beiden Disziplinen bei den Berlin-Brandenburgischen Leichtathletik-Meisterschaften im Hohenschönhauser Sportforum an und hofft auf eine Medaille gegen die deutlich jüngere Konkurrenz bei den Damen, aber auch auf neue deutsche Bestleistungen in ihrer Altersklasse.

Gemeinsam mit Lena Leege, der deutschen Jugendmeisterin U18 im vergangenen Jahr über 400 m, startet sie auch in der 4×100-m-Staffel ihres Vereins. Lena Leege kämpft im 400-m-Lauf um die Norm für die U 20-Weltmeisterschaft 2022 in Cali (Kolumbien). Die Norm liegt bei 54,50 s, bei ungünstigen Wetterbedingungen lag sie innerhalb von 0,18 s der Norm.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.