Welt Nachrichten

Salik, der Mautbetreiber in Dubai, wird das jüngste Unternehmen für den Börsengang

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate – Salik, Betreiber von Mautstellen in Dubai, gab am Montag bekannt, dass es einen Börsengang an der Börse des Stadtstaates durchführen wird und damit das jüngste staatsnahe Unternehmen an der Börse notiert.

Salik plant, 1,5 Milliarden Aktien oder 20 % des Unternehmenswerts im Rahmen einer Notierung am Dubai Financial Market anzubieten. Salik sagte, es werde am 22. September einen Preis pro Aktie anbieten, eine Woche bevor die Aktien an der Börse gehandelt würden.

Es ist Teil eines umfassenderen Plans, der im vergangenen November von Sheikh Maktoum bin Mohammed Al Maktoum, dem Sohn von Dubais Herrscher Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, angekündigt wurde, 10 staatliche Industrien an die Börse zu bringen, um sein Profil zu stärken und neues Kapital für den Wolkenkratzer zu beschaffen. gesäumtes Emirat.

Bisher waren die Ergebnisse für Investoren jedoch gemischt, da Dubais staatlicher Energieversorger jetzt kaum höher gehandelt wird als sein Eröffnungs- und Freizonenbetreiber TECOM knapp darunter.

Salik begann 2007 mit der Mautpflicht für Fahrer auf der riesigen Sheikh Zayed Road Highway des Emirats. Heute gibt es dort acht Tore, an denen Fahrern 4 Dirham (1,09 US-Dollar) berechnet werden, wenn sie über Funkfrequenz-Identifikationsetiketten an ihren Fahrzeugen vorbeifahren.

Beamte beschrieben Salik, was auf Arabisch „offen passierbar“ bedeuten kann, zunächst als Mittel, um den Verkehr auf der Sheikh Zayed Road in der Hauptverkehrszeit aus dem benachbarten Emirat Sharjah, einer Schlafstadt für Dubai, zu begrenzen. Heutzutage nehmen einige Autofahrer jedoch routinemäßig andere Autobahnen oder Zubringer, um die Maut zu umgehen.

Dennoch war Salik ein wichtiger Geldverdiener für die Straßen- und Transportbehörde des Stadtstaats. Etwa 3,6 Millionen Fahrzeuge in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben Salik-Tags.

Eine erneute Welle von Börsengängen hat die arabischen Golfstaaten erreicht, wahrscheinlich angeheizt durch die Notierung der Saudi Arabian Oil Co. oder Saudi Aramco. Sogar die Langstreckenfluggesellschaft Emirates, das Juwel von Dubai Inc., wurde als mögliches IPO-Ziel diskutiert.

———

Folgen Sie Jon Gambrell auf Twitter unter www.twitter.com/jongambrellAP.

.

Quelle: ABC News

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.