Reinickendorf

Reinickendorfer Kreisräte wählen Uwe Brockhausen (SPD) zum neuen Kreisbürgermeister

Reinickendorfer Kreisräte wählen Uwe Brockhausen (SPD) zum neuen Kreisbürgermeister

Pressemitteilung Nr. 9965 vom 24.11.2021


Bildvergrößerung: BzBm-Wahl2.jpg

Drei Personen können arbeiten: Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (Mitte) mit seinen neuen Stadtratskollegen Korinna Stephan und Alexander Ewers.

Bild: BA Reinickendorf

Auf Anregung der Zählgemeinschaft SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP Die Bezirksversammlung Reinickendorf hat heute Abend den Sozialdemokraten Uwe Brockhausen zum neuen Bezirksbürgermeister gewählt. 48 Landräte stimmten für Brockhausen, fünf gegen ihn bei einer Enthaltung.

Uwe Brockhausen, der auch künftiger Stadtrat für Finanzen, Personal und Kultur ist, sagte nach seiner Wahl: „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und bedanke mich herzlich für die vielfältige Unterstützung. In Zeiten enormer Veränderungen stehen wir vor vielen Herausforderungen, die wir gemeinsam für eine gute Zukunft unseres Landkreises angehen wollen. ”

das CDU– Fraktion verließ die Sitzung nach ihrer Kandidatin für das Amt der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) erhielt in zwei Wahlgängen keine Mehrheit.

So wurden an diesem Abend nur noch zwei weitere Stadträte gewählt:
• Korinna Stephan (Bündnis 90 / Die Grünen) für Stadtentwicklung und Umwelt
• Alexander Ewers (SPD) für Jugend, Familie und Gesundheit

Das bedeutet, dass das neue Landratsamt sofort einsatzbereit ist und unmittelbar nach dem BVVSitzung zusammen für ihre konstituierende Sitzung. Die verbleibenden drei der künftigen sechs Stadträte könnten sterben CDU Platz.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.