ExFunds
Friedrichshain-Kreuzberg

Projektstart „Deutsche Kolonialgeschichte in den Bezirksbibliotheken Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte“

Projektstart „Deutsche Kolonialgeschichte in den Bezirksbibliotheken Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte“

Pressemitteilung Nr. 175 vom 29. Juni 2021

Anfang Mai startete das kreisübergreifende Projekt „(Deutsche) Kolonialgeschichte und ihre Kontinuitäten in den Bezirksbibliotheken in Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg“ mit einer Vorbesprechung. Initiiert von den Koordinatoren für Stadtteilentwicklungspolitik in beiden Stadtteilen soll das Projekt die Diskussion um den deutschen Kolonialismus und seine Auswirkungen stärker in der Bibliotheksarbeit verankern. Dies soll durch eine Bestandsaufnahme der Literatur, eine Reihe von Schulungen für Bibliothekspersonal und begleitende Aktionen und Maßnahmen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile erreicht werden.

„Gemeinsam mit den Bibliotheksmitarbeitern wollen wir die Bestände der Kreisbibliotheken vor dem Hintergrund der deutschen Kolonialgeschichte und ihrer Kontinuitäten betrachten und sehen, welche Literatur aus den Beständen für weitere Projekte geeignet ist. Darüber hinaus gebe ich Empfehlungen, welche weiteren Buchkäufe dem Thema mehr Raum geben können. “, sagt Philipp Koepsell, freier Mitarbeiter bei EachOneTeachOne eV und verantwortlich für die Literaturrecherche des Projekts.

In einer begleitenden Schulungsreihe erhalten die Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter Wissen zu den Themen (deutscher) Kolonialismus, Antirassismus und Ansätze der kritischen Weißheitsforschung.

ExFunds

Merih Ergün, Prozessbetreuer des Projekts und Trainer der Fortbildungsreihe, erklärt: „Mit den Schulungen sollen die Grundlagen gelegt werden, um die Stadtteilbibliotheken als Lernort des deutschen Kolonialismus zu etablieren. Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, einen antirassistischen Blick auf Wissen und interne Arbeitsstrukturen zu bekommen sowie ein Verständnis für dekoloniale Angebote und Projekte zu entwickeln, das erworbene Wissen wird auch nach außen vermittelt.

Die Ergebnisse des diesjährigen Projekts werden die Arbeit der Bibliotheken nachhaltig prägen. Ziel ist es, den Grundstein für eine langfristige Diskussion des Themas zu legen. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des „Bezirksfonds zur Förderung der Entwicklungszusammenarbeit“ des Landesamtes für Entwicklungszusammenarbeit bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie aus Mitteln der Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte.

Gesprächspartner

Julia Scherer
Koordinator für Distriktentwicklungspolitik
julia.scherer@ba-fk.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?