Lichtenberg

Projekt Gehrensee: Bezirksbürgermeister lädt zu einem Spaziergang durch den Kiez ein

Projekt Gehrensee: Bezirksbürgermeister lädt zu einem Spaziergang durch den Kiez ein


Visualisierung des neuen Marktplatzes im Stadtteil Gehrensee

Visualisierung des neuen Marktplatzes im Stadtteil Gehrensee

Bild: @MLA+ und Grieger Harzer Landschaftsarchitekten

Pressemitteilung vom 03.08.2021

Der nächste Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) findet am Samstag, 14. August 2021, ab 10 Uhr in Alt-Hohenschönhausen statt. Stationen sind das geplante Gehrensee-Projekt und der alte Dorfkern mit der Taborkirche. Nachbarn, Experten und alle, die sich für die Gebietsentwicklung interessieren, sind willkommen. Der Treffpunkt befindet sich an der Ecke Gehrenseestraße/Wollenberger Straße in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Gehrenseestraße. Die Wanderung dauert etwa zwei Stunden und findet auch bei Regen statt.

In den nächsten vier bis fünf Jahren entsteht ein Quartier mit mehr als 1.000 neuen Wohnungen, mit einer dreiklassigen Grundschule, zwei Kitas und gewerblichen Nutzungen: Dienstleistungen, Studenten- und Seniorenwohnen, soziale und medizinische Versorgung, Kultur und Geschäfte zwischen Gehrenseestraße, Hauptstraße und Wollenberger Straße . Die Bauherren Belle Époque Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung mbH und die staatliche HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH bringen Bewegung in das Areal, auf dem ab 1982 Leiharbeiter für die DDR aus Vietnam, Mosambik und Kuba wurden in Wohnheimen untergebracht. Seit 1994 ist der Standort ein städtebaulicher Mangel.

Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst, Belle Époque-Geschäftsführer Torsten Nehls und Architekt Stefan Schautes, Bereichsleiter Neubau und Prokurist der HOWOGE, präsentieren das Bauvorhaben. Die Geschäftsführerin der Street Art Berlin GmbH Dr. Diana Marossek informiert am „Lost Place“ – dem verlassenen, aber nicht verlorenen Ort – über Spray-Art-Arbeiten internationaler Graffiti-Künstler. Tang Chu Tien, Statiker und Vorstandsmitglied des Vereins der Vietnamesen in Berlin und Brandenburg, der Ende der 1990er Jahre noch auf dem Grundstück Gehrensee tätig war, spricht über Vergangenheit und Gegenwart. Auch Vertreter des Stadtplanungs- und Architekturbüros MLA+ Architektur, Planung und Beratung ist vor Ort.

Die Bewohnerin und Ortsforscherin Barbara Mewis wird dann viel Wissenswertes über den alten Dorfkern von Hohenschönhausen berichten. Der Rundgang endet mit einem Besuch der Taborkirche und Gesprächen mit Pastor Clemens Hochheimer sowie einem kleinen Orgelkonzert des Organisten Vincent Kiefer.

Zusätzliche Information:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
OE sozialraumorientierte Planungskoordination
Sandra Tondl
Telefon: (030) 90296-3352
Email

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.