Tempelhof-Schöneberg

Presseeinladung: Gedenkstein für Klaus-Jürgen Rattay gelegt

Presseeinladung: Gedenkstein für Klaus-Jürgen Rattay gelegt

Pressemitteilung Nr. 328 vom 21.09.2021

Am 22. September 1981 wurde der Hausbesetzer Klaus-Jürgen Rattay bei einer Demonstration getötet. Damals wurde er zusammen mit anderen Demonstranten bei einem Polizeieinsatz an der Kreuzung Bülowstraße/Potsdamer Straße auf die Straße gedrängt, dort von einem Bus erfasst, 30 Meter mitgeschleift und tödlich verletzt.

An der Haltestelle des Busses befand sich bis Herbst 2017 eine Gedenktafel, die an Klaus-Jürgen Rattay erinnerte. Sie wurde bei Kabelarbeiten im Herbst 2017 entfernt und wegen Betonbruch nicht wieder eingebaut.


Presseeinladung

22.09.2021 um 14 Uhr
Potsdamer Straße 127, 10783 Berlin


Auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg wurde eine neue Gedenktafel angebracht. Morgen, zum 40. Todestag von Klaus-Jürgen Rattay, enthüllt Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler die neue Gedenktafel. Darüber hinaus wird der Vorsitzende des Kulturausschusses Herr von Boxberg und der Zeitzeuge Herr Dr.
Rabe-Rademacher sprechen.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.