FrankreichPolitikPolizeiViral

Straßenkrawalle in Paris: Freude über Wahlsieg eskaliert in Gewalt

Frankreich-Wahl 2024: Ausschreitungen nach Linken-Triumph | Politik

Die Parlamentswahl in Frankreich brachte einen überraschenden Sieger hervor: die Neue Volksfront. Dieser Erfolg der linken Partei führte zu leidenschaftlichen und teils gewalttätigen Feiern auf den Straßen Frankreichs. Vor allem in Paris und anderen Städten kam es zu erheblichen Ausschreitungen und Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Die Ereignisse in Paris: Tausende Menschen versammelten sich auf dem Platz der Republik im Zentrum der Hauptstadt, um den Sieg der Linken zu feiern. Anfangs war die Stimmung friedlich, und Anhänger jubelten über die ersten Prognosen, nach denen die Neue Volksfront zwischen 172 und 215 Sitzen im Parlament gewinnen könnte. Allerdings kippte die Stimmung später am Abend. Vermummte warfen Böller und Glasflaschen auf Polizisten, die daraufhin Tränengas einsetzten. An mehreren Orten in Paris wurden auch Barrikaden aus Holz angezündet.

Tausende Menschen kamen in Paris auf dem Platz der Republik zusammen

Foto: Christophe Ena/Christophe Ena/AP/dpa

Krawall-Nacht: Demonstranten fliehen vor Böller-Attacken in der Pariser Innenstadt

Foto: Laurent Cipriani/Laurent Cipriani/AP/dpa

Andere betroffene Städte: Auch in anderen Städten Frankreichs eskalierte die Lage. In Lille im Norden des Landes kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Linksradikalen und der Polizei, die ebenfalls Tränengas einsetzen musste. Medienberichten zufolge gab es in Rennes 25 Festnahmen, und in Nantes wurde ein Polizist durch den Wurf eines Molotowcocktails verletzt.

Vorbereitung und Polizeiaktionen: Innenminister Gérald Darmanin hatte im Vorfeld der Wahl landesweit 30.000 Beamte eingesetzt, um potenzielle Ausschreitungen zu verhindern. In Paris und den Vororten waren allein 5.000 Polizisten im Einsatz. Zahlreiche Geschäfte und Banken in der Pariser Innenstadt hatten am Wahltag vorsorglich ihre Fenster mit Holzplatten gesichert, um sich vor möglichen Schäden zu schützen.

Siehe auch  Bundeskanzler Scholz und US-Präsident Biden zünden sicherheitspolitische Bombe: Deutsche Aufrüstung gegenüber Russland

Chaoten zertrümmern eine Ladenzeile

Foto: Aurelien Morissard/Aurelien Morissard/AP/dpa

Globale Bedeutungen der Ereignisse: Die Parlamentswahl 2024 markiert nicht nur einen Wendepunkt in der französischen Politik, sondern reflektiert auch einen breiteren globalen Trend hin zu polarisierten politischen Landschaften. Der Erfolg der Neuen Volksfront stellt eine Verschiebung hin zu linken, progressiven Bewegungen dar, die in vielen Teilen Europas an Boden gewinnen. Diese Dynamik wirft wichtige Fragen zur Stabilität und zum sozialen Frieden in den betroffenen Ländern auf.

- NAG

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.