Spandau

Pläne zur Erweiterung der Schule am Staakener Kleeblatt nehmen Gestalt an

Pläne zur Erweiterung der Schule am Staakener Kleeblatt nehmen Gestalt an

Pressemitteilung vom 19.07.2021


Bildvergrößerung: Bild des Gebäudes aus der Seitenansicht

Bild: BA Spandau

Seit 2018 wird der denkmalgeschützte Schulkomplex der Schule am Staakener Kleeblatt (Brunsbütteler Damm 431/437 in 13591 Berlin) Haus für Haus saniert und nach heutigen Standards umgebaut. 31,6 Millionen Euro hat der Bezirk für die Investitionsplanung des Landes Berlin angemeldet, damit auch der zweite Bauabschnitt zur Instandsetzung der Bestandsgebäude und der baulichen Erweiterung der Schule umgesetzt werden kann.

„Die für den Umbau und den Ausbau erforderlichen Investitionsmittel wurden bereits von der Senatsverwaltung für Finanzen bewilligt. Diese gute Nachricht geht aus dem Feststellungsbescheid für Investitionen für die Haushaltsjahre 2022/23 hervor, den wir kürzlich von der Finanzverwaltung erhalten haben. Die endgültige Entscheidung liegt nun beim Berliner Abgeordnetenhaus“, erklärt Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank.

Insgesamt ist der Bezirk jedoch optimistisch, dass auch das Abgeordnetenhaus für die Bereitstellung der Mittel stimmen wird. Schließlich geht es nicht nur darum, die begonnenen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten fortzusetzen, sondern auch dringend benötigte neue Schulplätze zu schaffen, um mit dem rasanten Bevölkerungswachstum des Landkreises mithalten zu können.

Konkret ist geplant, die Schule mit derzeit rund 400 Schülern um 200 Plätze in der Sekundarstufe I und 150 Plätze in der Sekundarstufe II (Sekundarstufe II) zu erweitern. Damit könnte sich die Schule am Staakener Kleeblatt langfristig von der für das Schuljahr 2019/20 eingerichteten Verbundoberstufe unter Beteiligung von drei weiteren Spandauer Schulen lösen. Um den Bedürfnissen der Sportprofis gerecht zu werden, ist auch der Bau einer neuen Sporthalle mit zwei Hallenteilen geplant. Für die gesamte Maßnahme wird derzeit ein umfassendes Anforderungsprogramm erstellt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Szillat (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Schul- und Sportreferat): j.szillat@ba-spandau.berlin.de, Tel.: 90279 – 2401

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.