Reinickendorf

Patientenfürsprecher in Reinickendorf gesucht

Zwei Reinickendorfer Kliniken, die Vivantes Humboldt Klinik (Somatischer Bereich) und die Vitanas Klinik für Geriatrie Märkisches Viertel, suchen noch ehrenamtliche Patientenfürsprecher. Bewerbungen können bis zum 28. Juli 2022 an das Bezirksamt Reinickendorf gerichtet werden. Die Wahl erfolgt durch die Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf.

Gesundheitsstadtrat Alexander Ewers (SPD): „Diese wichtige Aktivität trägt dazu bei, die gute Qualität unserer Kliniken sicherzustellen. Patientenfürsprecher haben die Aufgabe, Patienten bei Anliegen, Beschwerden oder Kritik an der ärztlichen, pflegerischen und sonstigen Betreuung in der Klinik zu unterstützen. Sie sollen die Anliegen gegenüber der Klinik bzw. dem Klinikbetreiber vertreten und so weit wie möglich zur Klärung beitragen.“

Bewerber sollten unter anderem Engagement, Verhandlungsgeschick, Empathie sowie ein selbstbewusstes und konfliktbewusstes Auftreten mitbringen. Ein aktiver Umgang mit Patienten und Kenntnisse des Beschwerdeverfahrens werden ebenso erwartet wie die Bereitschaft zur Weiterbildung. Erreichbarkeit und regelmäßige Anwesenheit in den Häusern sind für den Job unerlässlich. Interkulturelle Kompetenz und/oder Fremdsprachenkenntnisse wären wünschenswert. Freiwilligenarbeit wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Der Antrag muss eine Begründung und den Namen der gewünschten Klinik enthalten.

Diese ist schriftlich beim Bezirksamt Reinickendorf in Berlin, Referat Jugend, Familie und Gesundheit, z. z. Hd. Herrn Paulson, Teichstraße 65, 13407 Berlin. Weitere Informationen, wie z. B. aktuelle Stellenanforderungen, erhalten Sie telefonisch unter 90294-5025.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.