Pankow

Patientenfürsprecher: gesucht – Bewerbungen für ehrenamtliches Engagement bis 12.05.2022

Pressemitteilung vom 19.04.2022

Das Bezirksamt Pankow sucht einen neuen Patientenanwalt für die Forensische Klinik am Standort Berlin-Buch.
Die Hauptaufgaben bestehen in der Information und Unterstützung der Patientinnen und Patienten sowie in der Vertretung ihrer Interessen gegenüber dem Krankenhaus und den zuständigen Gesundheitsbehörden. Anregungen, Beschwerden und Wünsche, auch von Angehörigen, sollen aufgenommen und gegenüber den Akteuren im Krankenhaus vertreten werden.
Erwartet werden Engagement, Empathie, Selbstbewusstsein, Konfliktfähigkeit, Empathie und Sensibilität für die besondere Situation und die Belange der Betroffenen in der Forensischen Klinik.
Vorkenntnisse im Bereich der Psychiatrie und Suchthilfe sind wünschenswert. Regelmäßige Anwesenheit und Erreichbarkeit zu festen Zeiten im Krankenhaus sowie die Einhaltung der Schweigepflicht sollten Voraussetzung sein. Der Patientenberatersprecher wird von der Bezirksverordnetenversammlung Pankow für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Für ehrenamtliches Engagement gibt es eine Aufwandsentschädigung. Als Arbeitshilfe und zur weiteren Information gibt es ein Handbuch, das auch im Internet auf der Seite der Patientenvertretung Berlin veröffentlicht ist.

Interessenten melden sich bitte beim Bezirksamt Pankow, Abt. Soziales und Gesundheit, BezStRinKoord, Fröbelstr. 17,
10405 Berlin zu beantragen. Informationen und das Anforderungsprofil bei Frau Kunkel, Tel.: 030 90295-6429.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.