ExFunds
Treptow-Köpenick

Ordnungsamt Treptow-Köpenick – Jahresbilanz des Allgemeinen Ordnungsdienstes

Zusätzlich zu den Kontrollen im Zusammenhang mit der Koronapandemie hat der Allgemeine Sicherheitsdienst (AOD) hat im vergangenen Jahr viele seiner regelmäßigen Prioritäten verwirklicht. Von Januar bis März wurden wie üblich die Heimspiele des 1. FC Union im Stadion An der Alten Försterei überprüft.

Zusammen mit dem Gewerbegebiet im Amt für öffentliche Ordnung und der staatlichen Kriminalpolizei und dem Finanzamt fanden das ganze Jahr über gezielte Kontrollen für die Installation von Spielautomaten statt. Gemeinsame Operationen mit der Polizei fanden statt, um Drogenkriminalität rund um den schlesischen Busch und illegale Musikereignisse in Wäldern und Grünflächen zu verhindern. Zu Beginn des neuen Schuljahres waren weitere Schwerpunkte die Sicherung der Schulwege und an Sommerwochenenden Kontrollen, um die Fluchtwege um die Badebereiche im Bezirk frei zu halten.

Im Bereich des Jugendschutzes wurden im vergangenen Jahr insgesamt 718 Jugendliche überprüft. Es gab 233 Feststellungen zum Besitz und Konsum von Alkohol und Tabakerzeugnissen. Zusätzlich zu den regelmäßigen täglichen Kontrollen wurden 14 gezielte Jugendschutzpatrouillen mit der Polizeiabteilung 36 durchgeführt.

Seit Beginn der Pandemie hat die AOD mehr als 3.100 Kontrollen im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2 Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen. Zusätzlich zu den Aktivitäten im regulären Dienst gab es rund 30 wöchentliche gemeinsame Missionen mit den örtlichen Polizeidienststellen. Bis Ende des Jahres wurden rund 1.350 Verstöße festgestellt. Im Bereich der Verkehrsdelikte wurden im Jahr 2020 insgesamt mehr als 1.750 Fahrzeuge umgesiedelt, und mehr als 400 Umzüge konnten gegen eine Gebühr vermieden werden.

Sie sind vielleicht auch interessiert an: .
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

ExFunds

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?