Charlottenburg-Wilmersdorf

Open-Air-Ausstellung auf dem Breitscheidplatz: „Herausforderungen annehmen – Schweden und die Agenda 2030“

Open-Air-Ausstellung auf dem Breitscheidplatz: „Herausforderungen annehmen – Schweden und die Agenda 2030“


Logo: Schweden und die Agenda 2030.

Bild: Schweden und die Agenda 2030

Pressemitteilung vom 01.07.2021

Die Ausstellung „Herausforderungen annehmen – Schweden und die Agenda 2030“ wird am Montag, 5. Juli 2021, um 12 Uhr gemeinsam von Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger und der schwedischen Botschaftsrätin Monica Enqvist auf dem Breitscheidplatz eröffnet.
Mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, hat sich die Weltgemeinschaft auf einen Katalog mit festen Zeitzielen geeinigt. Sie definiert für die 17 Nachhaltigkeitsziele Maßnahmen für Deutschland, deren Umsetzung bis 2030 geplant sind. In Schweden hat die Umsetzung der Agenda höchste Priorität.
Jedes der 17 Nachhaltigkeitsziele wird in einer Open-Air-Ausstellung der schwedischen Botschaft in Kooperation mit der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt (SBNE) des Bezirksamtes vorgestellt und mit Beispielen aus Schweden veranschaulicht. Sie wird bis Samstag, 31.07.2021, auf dem Breitscheidplatz zu sehen sein.
Die Ausstellungstexte der fünf Stelen finden sie hier .

Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger:

Ich freue ich mich sehr, die Ausstellung über das schwedische Engagement zur Umsetzung der Agenda 2030 nun auf dem Breitscheidplatz eröffnen zu dürfen. Von unseren europäischen Nachbarn lernen, sich auszutauschen und Best Practice Projekte zur Agenda 2030 aus Charlottenburg-Wilmersdorf sichtbarer zu machen, zu unterstützen und voranzubringen – dafür steht diese Open-Air-Ausstellung.

Mehr Informationen: auf Instagram: @sbne_berlin oder dem YouTube-Kanal: SBNE Berlin.

Im Auftrag
Farchmin


Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.