Welt Nachrichten

Nordmazedonien: Polizei findet 87 Migranten, nimmt zwei Männer fest

SKOPJE, Nordmazedonien – Die Polizei in Nordmazedonien sagt, sie habe 87 Migranten entdeckt, die in einem Lastwagen mit Anhänger im südlichen Teil des Landes zusammengepfercht waren, und zwei Männer wegen Migrantenschmuggels festgenommen.

Die Polizei sagte, die Migranten, darunter 45 Syrer, 39 Pakistaner, zwei Kongolesen und ein Inder, seien am frühen Samstag bei einer Routinekontrolle auf einer Autobahn in der Nähe der Grenzstadt Gevgelija gefunden worden.

Zwei mazedonische Staatsbürger, die nur anhand ihrer Initialen als AA und MJ identifiziert werden konnten, wurden festgenommen. Bei einem Schuldspruch drohen ihnen bis zu fünf Jahre Haft.

Es wird angenommen, dass die Migranten illegal aus Griechenland eingereist sind, auf dem Weg nach Serbien und weiter in wohlhabendere europäische Länder. Die Migranten wurden bis zur Abschiebung nach Griechenland in ein Aufnahmelager in Gevgelija verlegt.

Nach Angaben der Polizei ist die Balkanroute für Migranten durch Nordmazedonien nach der Aufhebung der Reisebeschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie geschäftiger geworden.

———

Verfolgen Sie alle AP-Geschichten zur globalen Migration unter https://apnews.com/hub/migration.

.

Quelle: ABC News

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.