Tempelhof-Schöneberg

Neues queeres Bandprojekt an der Leo Kestenberg Musikschule sucht Mitspieler

Neues queeres Bandprojekt an der Leo Kestenberg Musikschule sucht Mitspieler

Pressemitteilung Nr. 208 vom 29. Juni 2021

Start ist nach den Sommerferien in Schöneberg

Das neue Bandkonzept wird im Rahmen der Initiative des Landes Berlin umgesetzt.Berlin setzt sich für Selbstbestimmung und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt ein„Umgesetzt. Der Aktionsplan des Landes zielt darauf ab, Diskriminierung abzubauen, Akzeptanz zu fördern und Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* Menschen Selbstbestimmung zu ermöglichen (LGBT*ich*) in allen Bereichen der Gesellschaft zu stärken.

Ziel der geplanten Bandklasse ist es, einen stärkenden Rahmen zu schaffen, in dem queere Menschen einen sicheren Raum zum Musizieren finden und die Möglichkeit bekommen, ihre musikalische Identität unabhängig vom Geschlecht zu entwickeln und ihre gewünschte Rolle in der Band einzunehmen.

Das Bandkonzept richtet sich an Amateurmusiker mit Vorkenntnissen. Zukünftig soll es eine Band sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene geben. Insbesondere die Bandarbeit mit Jugendlichen soll Vorbilder schaffen und Unterstützung für einen selbstbewussten Umgang mit ihrer Identität bieten. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Liebe zur Musik und der Spaß am gemeinsamen Musizieren.

In diesen Bands wird Musik von queeren Künstlern entwickelt und nach und nach bühnenreif gemacht. Damit soll die Sichtbarkeit der Verdienste queerer Musiker und Bands gefördert werden.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.