Steglitz-Zehlendorf

Neuer Standort für das Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf

Anfang März eröffnet das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf einen weiteren Standort in der Königin-Luise-Straße zur Verfolgung von Infektionen mit dem Coronavirus. Das Follow-up an diesem Standort wird von maximal 40 Mitarbeitern des Gesundheitsamtes durchgeführt, die von Angehörigen der Bundeswehr unterstützt werden.

Stadtrat Maren Schellenberg und Stadtrat für Gesundheit Carolina Böhm:

Wir freuen uns, dass dieser Standort innerhalb von nur zwei Monaten eingerichtet wurde. Dies ist der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Abteilungen der Bezirksverwaltung (Service Unit Facility Management und Gesundheit) zu verdanken.

Die Kosten für die Vorbereitung betragen ca. 140.000, – EUR. Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf verfügt nun über fünf Standorte, an denen verschiedene Aufgaben zur Eindämmung der Koronapandemie organisiert sind. Neben der traditionellen Lage an der Robert-Lück-Straße und dem Steglitzer Rathaus ist die Königin-Luise-Straße nun eine besonders gute Ergänzung zu den laufenden umfangreichen Aufgaben: Verfolgung von Kontaktpersonen, Datenübertragung an das Robert-Koch-Institut, Telefonanrufe während der Quarantäne Zertifikate für Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten und Pflegeeinrichtungen bis zum Ende der Quarantänezeit.

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.