Mitte

Neuer Radweg in der Amrumer Straße

Die Bezirksstadträtin für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Dr. Almut Neumann, informiert:

Das Radwegenetz in Berlin-Mitte ist um eine neue Verbindung reicher. Bezirksstadträtin Dr. Almut Neumann und Dr. Meike Niedbal, Staatssekretärin für Mobilität in der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, trafen sich heute zum gemeinsamen Anradeln auf der Amrumer Straße.

Zwischen Föhrer Straße und Seestraße hat das Straßen- und Grünflächenamt Mitte einen mehr als 1100 Meter langen und 2,30 Meter breiten Fahrradweg geschaffen. Richtung Norden steht dem Radverkehr ein eigener Fahrstreifen mit Sicherheitstrennstreifen zu parkenden Kfz zur Verfügung. In Südrichtung ist ein geschützter Radfahrstreifen entstanden. Damit ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung für den Radverkehr geschaffen worden.

Bezirksstadträtin Dr. Almut Neumann: „Der neue Radweg in der Amrumer Straße zeigt, dass die Verkehrswende im Wedding voran geht. Mit der Müllerstraße und dem Kiezblock im Bellermannkiez haben wir in diesem Jahr bereits wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht. Auch 2023 werden wir weiter dafür sorgen, dass das Straßennetz im Bezirk so umgestaltet wird, dass sich Radfahrende dort sicher und gut bewegen können.“

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  STADTRADELN 2022: Das Landratsamt Spandau wird mobil fürs Klima – radeln Sie mit!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 58 Bewertungen auf ProvenExpert.com