ExFunds
Reinickendorf

Neuer Gleichstellungsbeauftragter im Bezirksamt Reinickendorf

Anfang des Jahres übernahm Birgit Haase die Position der Gleichstellungsbeauftragten im Bezirk Reinickendorf. Sie tritt die Nachfolge von Brigitte Kowas an, die dieses Amt 16 Jahre lang innehatte und im Dezember in den Ruhestand ging.

Die in Schleswig-Holstein geborene Birgit Haase kam nach Berlin, um zu studieren und ein Praktikum in der damaligen Abteilung für Jugendentwicklung im Bezirksamt Reinickendorf zu absolvieren. Mit der Regionalisierung des Jugendamtes im Jahr 2005 arbeitete sie in der Funktion einer regionalen sozialpädagogischen Sachbearbeiterin, die für die Orientierung des sozialen Raums und verschiedene Fachthemen zuständig ist, die dem Jugendamt zugeordnet sind, zuletzt für das Fachthema „geschlechtsbewusst mit Mädchen arbeiten “.

Dies gab Birgit Haase die Möglichkeit, nicht nur an der technischen Förderung von Mädchen zu arbeiten, sondern auch die Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Kowas aufzubauen und erste Einblicke in die Gleichstellungsarbeit zu gewinnen.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern war schon immer eines ihrer vorrangigen Themen. Die Förderung von Frauen und Mädchen war ihr besonders wichtig, sei es im Rahmen ihres sozialpädagogischen Studiums, in der praktischen Arbeit mit Mädchen in der häuslichen Pflege oder im Fachgebiet „geschlechtsbewusste Arbeit mit Mädchen“.

Für die künftige Ausrichtung ihrer Arbeit sieht es die neue Gleichstellungsbeauftragte auch als notwendig an, sich bei der Schaffung der Gleichstellung der Geschlechter auf das männliche Geschlecht zu konzentrieren. „Wenn die Perspektive in der Arbeit von Jungen geschärft und Väter in der Familienbildung gestärkt werden, gibt es noch andere Voraussetzungen, die die Sichtweise von Mädchen und Frauen verändern“, sagt Birgit Haase. Daher beabsichtigt sie, alle zwei Jahre einen Preis anzubieten, der sich speziell an Männer und Väter richtet, wenn sie zwei Jahre lang auf den von Brigitte Kowas in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsagentur entwickelten Preis „Reinickendorfer Women in Leadership“ umstellt.

Bezirksrat Uwe Brockhausen (SPD): „Mit Frau Haase haben wir eine sehr engagierte Persönlichkeit für die soziale Mission der Gleichstellung in unserem Distrikt gewonnen, die mich bei meinem politischen Ziel, die Gleichstellung in unserer Gesellschaft voranzutreiben, sehr gut unterstützen wird. Gleichstellung ist ein Thema, das uns alle betrifft und eine sehr wichtige Aufgabe und Herausforderung für die nächsten Jahre darstellt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. “

ExFunds

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?