Spandau

Neuer Fahrradparkplatz am U-Bahnhof Haselhorst

Neuer Fahrradparkplatz am U-Bahnhof Haselhorst

Pressemitteilung vom 28.06.2021


Vergrößerung: Bild der Fahrradhalterung mit Blick auf die Bushaltestelle am Ferdinand-Friedensburg-Platz

Bild: BA Spandau

Spandau fördert das Umweltnetzwerk

Spandau. Fahrrad, Bus und Bahn – das sogenannte „Umweltnetz“ wird immer wichtiger, um die Verkehrsprobleme in der wachsenden Stadt zu bewältigen. Am U-Bahnhof Haselhorst entsteht derzeit neben dem Areal um Rathaus und Bahnhof, das durch die Wohnungsoffensive im Norden des Bezirks immer wichtiger wird, ein zweiter Spandauer Umsteigepunkt von Fahrrad und Bus auf die U-Bahnlinie 7. . Die neuen und zukünftigen Bewohner der großen Siedlungsprojekte wie der Pepita-Höfe, der Waterkant und der Insel Gartenfeld sollen effiziente Alternativen zum Auto finden. Dazu gehören ausreichend Fahrradabstellmöglichkeiten.

38 neue Fahrradständer vor dem Bau des Fahrradparkhauses

Landrat Frank Bewig, zuständig für Bau und Verkehr (CDU) erklärt: „Ich begrüße ausdrücklich, dass infraVelo einen Fahrradabstellplatz am U-Bahnhof Haselhorst plant. Die Ergebnisse einer Potenzialanalyse zeigen den zukünftigen Bedarf, der deutlich ansteigen wird. Die vorhandenen Fahrradabstellmöglichkeiten reichten nicht mehr aus. Deshalb hat das Landratsamt im Bereich der Bushaltestelle und des Bahnhofs kurzfristig 38 neue und sichere Fahrradhalterungen installiert“, erklärt Bewig mit Blick auf die vielen neuen Bewohner: „Wir brauchten kurzfristig Abhilfe für der schnell wachsende Fahrradverkehr. „Die Kleiderbügel wurden am Ferdinand-Friedensburg-Platz in unmittelbarer Nähe der Bushaltestelle ‚U Haselhorst‘ und der U-Bahn-Eingänge aufgestellt. Zwischen der Haltestelle und den Kleiderbügeln besteht eine ungestörte Sichtverbindung, um es Dieben so schwer wie möglich zu machen.

Der immer wichtiger werdende Verkehrsknotenpunkt wird von den U-Bahnlinien 7, Buslinien 133, X33, N 7, N 33 und M 36 bedient und dient vielen Anwohnern als Umsteigepunkt: innerhalb von Hakenfelde, Haselhorst und der Wasserstadt.

Gleichzeitig entsteht am U-Bahnhof Paulsternstraße ein neuer Fahrradparkplatz. 24 Klammern auf dem Mittelstreifen der Nonnendammallee werden auch an dieser Übergabestelle für Entlastung sorgen.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.