Reinickendorf

Neue Fördermöglichkeiten für Mikroprojekte

Für das neue Förderinstrument „Lokal-Sozial-Innovativ (LSI)“ können noch bis zum 02.12.2022 Vorschläge für Mikroprojekte eingereicht werden. LSI ist ein Förderinstrument des Landes Berlin, das mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF+) kofinanziert und durch die IBB verwaltet wird. Die Förderung dient der sozialen Integration von Menschen, die von Armut sowie sozialer Ausgrenzung und Benachteiligung bedroht sind.

Da es sich um ein Förderinstrument handelt, das im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) umgesetzt wird, sollen die geplanten Mikroprojekte vor allem lokale Potentiale erschließen, die benachteiligten Personengruppen neue Beschäftigungschancen eröffnen bzw. den sozialen Zusammenhalt stärken. Die Projektlaufzeit beträgt maximal 12 Monate bei einer Förderhöhe bis zu 20.000 Euro.

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) freut sich über die neue Fördermöglichkeit, da das Instrument lokale Lösungsansätze für soziale Probleme zulässt. Er hofft, dass viele innovative Projektvorschläge eingehen, die helfen, die Armut im Bezirk zu bekämpfen.

Projektvorschläge für Reinickendorf können bei der BBWA-Geschäftsstelle, Dr. Klein, eingereicht werden. Sie steht für Rückfragen unter der Telefonnummer 90294-5070 zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Förderinstrument sind unter folgendem Link abrufbar.

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  Die Osloer Polizei sagt, sie glaube, dass die Massenerschießung, bei der 2 Menschen getötet und 14 verletzt wurden, ein Terroranschlag war

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.