Neukölln

Museum Neukölln bietet im August Sonderführungen durch die Ausstellung „Das Museum des Lebens“ an

Museum Neukölln bietet im August Sonderführungen durch die Ausstellung „Das Museum des Lebens“ an

Pressemitteilung vom 27.07.2021

Die Ausstellung „Das Museum des Lebens. Private Erinnerungskultur aus Neukölln “, erzählt von zehn Neuköllner Menschen, die im Alter zwischen 18 und 92 Jahren gestorben sind.

Der persönliche Nachlass des Verstorbenen wird eindrucksvoll präsentiert. Im Rahmen der Ausstellung bieten wir Ihnen ab sofort Führungen zu zentralen Fragen des Ausstellungskonzepts an: Wie kann eine öffentliche Ausstellung sowohl persönliche Einblicke in das Leben des Verstorbenen geben als auch gleichzeitig in das Thema Tod einfühlen ? Und welche Rolle spielt das kollektive Gedächtnis im Umgang mit den Erinnerungen der Hinterbliebenen?

Mit Exponaten aus dem Besitz der Trauernden, Fotos und Filmmaterial nehmen wir die Perspektive von Familienmitgliedern, Freunden und Kollegen ein und erinnern an Burak Bektaᶊ, Jusef El-Abed, Zeynel Abidîn Han, Roland Krüger, Marianne Laskowski, Uwe Lieschied, Willi Mielke , Pieter Pannekoek, Petra Pluschke und Elisabeth Rosenthal. Es ist ein intimer, persönlicher Blick, der die Schicksale von Menschen offenbart, die meist nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen.
Wir laden Sie herzlich zu den kostenlosen Führungen am 13. und 28. August ein.

Fr, 13. August 2021, 16:00 – 17:30 Uhr
Sa, 28. August 2021, 14 – 15:30 Uhr

Bitte melden Sie sich für die Führungen beim Besucherservice an. Sie erreichen sie montags bis sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr unter 030/627 277 716.

Veranstalter: Museum Neukölln, Alt Britz 81, 12359 Berlin
Öffnungszeiten: täglich 10 – 18 Uhr
Verantwortlich: Julia Dilger, Tel. 030/627 277 725
info@museum-neukoelln.de
www.museum-neukoelln.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.