Mitte

Mittleres Museum und Bärenzwinger: Die kulturellen Highlights der kommenden Wochen

Mittleres Museum und Bärenzwinger: Die kulturellen Highlights der kommenden Wochen

Pressemitteilung Nr. 426/2021 vom 17.11.2021

Die Bezirksrätin für Schule, Sport, Weiterbildung und Kultur, Stefanie Remlinger, informiert:

Das Mitte Museum lädt Sie ein, am Sonntag, 5., 21. Dezember von 13.30 bis 19.00 Uhr die neue Dauerausstellung „Auf Sand gewachsen“ zu entdecken und gemeinsam den 2. Advent und Chanukka zu feiern. Unter anderem wird Fritz Backhaus, Abteilungsleiter Sammlungen des Deutschen Historischen Museums, einen Vortrag über landeskundliche Museen in Berlin im Vergleich zu den „großen Institutionen“ halten.
Außerdem blickt Susanne Weiß, Kuratorin und Co-Direktorin der ifa-Galerie in Berlin, auf die Zwischenausstellung „Wer wir sind und was wir tun“ zurück. Das Wissensarchitekturbüro „hneun“ diskutiert das Gestaltungskonzept für die neue Dauerausstellung.
Im Anschluss führt Museumsdirektor Nathan Friedenberg den Besucher ab ca. 16 Uhr in Chanukka ein. Im Innenhof leuchten acht Lichter an einem Chanukka. In hebräischen Liedern, vorgetragen von Jossif Gofenberg, wird der traditionelle Chanukka-Sufganiyot (Berliner Pfannkuchen) serviert.

Weitere Informationen finden Sie im Internet: https://www.mittemuseum.de/de/aktuelles

Es gilt die 2G-Regel. Kontaktdaten werden gesammelt. Ein digitaler Nachweis der Impfung oder Genesung ist erforderlich. Auch ein Ausdruck des QR-Codes wird akzeptiert. Um Wartezeiten zu verkürzen, melden Sie sich bitte an: info@mittemuseum.de

Am Abend des 19. November lädt die Künstlerin Gosia Lehman das Publikum zu einer Lecture Performance in die „Blaue Kammer“ des Bärengeheges ein. Die „Engel der süßen Deals“ führen Sie durch einen interaktiven Abend. „Portal to the Other Realms“ ist Teil einer fortlaufenden Werkreihe von Gosia Lehmann, die sich mit der Idee des Wirtschaftsschamanismus auseinandersetzt und bis zum 21. November in der Ausstellung „tiefe Staaten“ im Bärenzwinger zu sehen ist. Die Aufführung findet auf Englisch statt.

Es gibt drei Zeitfenster (18:00, 18:45 und 19:30) für jeweils acht Personen.

Anmelden: https://pretix.eu/baerenzwinger/portal/

Eine Anmeldung ist erforderlich und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Zugang nach der 2G-Verordnung für Geimpfte oder Genesende.

Treffpunkt: Wall Street (Wallstrasse 57 vor der brasilianischen Botschaft)

Im Bärenzwinger lädt das „Access Collective“ (Bruno Siegrist, Ada Kopaz, Can Kurucu und Tama Ruß) am 20. November von 18 bis 20 Uhr zur Finissage der Ausstellung „deep States“. Das Künstlerkollektiv teilt das Brot mit dem Publikum in. Gesten und performative Einlagen sind die Zutaten, aus denen Vorschläge für den Ablauf des Abends entstehen. Überraschungsgäste haben sich bereits angekündigt. Das performative Treffen findet in deutscher und englischer Sprache statt. Auch die Ausstellung wird geöffnet sein. Eine Registrierung ist erforderlich. Bitte warme Kleidung anziehen! Zugang nach der 2G-Verordnung für Geimpfte oder Genesende.

Anmelden: https://pretix.eu/baerenzwinger/finissage/

Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.baerenzwinger.berlin

Medienkontakt: #kulturmitte

Landratsamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.