Friedrichshain-Kreuzberg

Mitmachen bei der digitalen Zeitung des Kinder- und Jugendbeteiligungsbüros

Das Kinder- und Jugend-Beteiligungsbüro (KJBb) Friedrichshain-Kreuzberg ruft alle Kinder und Jugendlichen des Bezirks auf, bei dem Projekt „Digitale Zeitung – von euch für euch!“ mitzumachen. Das Schwerpunktthema der diesjährigen Ausgabe sollen die Kinderrechte sein.

Vor 30 Jahren hat sich Deutschland verpflichtet, die Kinderrechte umzusetzen. Ein ganz wichtiges Kinderrecht ist das Recht auf Mitbestimmung. Daher möchten die Kolleginnen von den Kindern und Jugendlichen wissen:

• Wie fühlt ihr euch, wenn Erwachsene euch zu hören und eure Meinung ernst nehmen?
• Wo würdet ihr gerne mehr mitbestimmen? In der Schule, Zuhause, wenn Spielplätze oder Parks gebaut werden?
• Wo konntest du schon mal mitbestimmen und was hast du dabei erreicht?
• Was können Erwachsene tun, damit ihr mehr mitbestimmen könnt?
• Wie würde eine Welt aussehen, wenn ihr Kinder mehr entscheiden könntet?

„Die digitale Zeitung des KJBb gibt den Kindern und Jugendlichen im Bezirk jedes Jahr die Möglichkeit, ihre Meinung und ihre Perspektive einzubringen. So wird ihr Blick auch für uns Bezirkspolitiker*innen sichtbar. Vielen Dank an das Beteiligungsbüro für diese tolle Angebot.“, sagt Jugendstadträtin Regine Sommer-Wetter.

Die Zeitung erhalten im Anschluss all diejenigen, die Inhalte eingebracht haben, aber auch die Bezirksbürgermeisterin, die Jugendstadträtin, der Schulstadtrat, die Schulaufsicht und das Bezirksparlament.

Texte, Bilder, Comics oder Fotos (bitte nur selbst geknipst und ohne erkennbare Personen) müssen bis zum 30. November an fratini@kjbb-friedrichshain-kreuzberg.de geschickt werden, idealerweise mit Angabe des Namens, des Alters und der E-Mailadresse.

Ansprechpartnerin
Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.