Friedrichshain-Kreuzberg

Mehr Lebensraum für Wildbienen

Mehr Lebensraum für Wildbienen

Pressemitteilung Nr. 302 vom 08.11.2021

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat 2021 mit zahlreichen Maßnahmen dazu beigetragen, mehr Lebensraum für Wildbienen zu schaffen und das Bewusstsein der Bevölkerung für bestäubungsfreundliche Pflanzen zu schärfen. Wichtige Partner sind die Deutsche Wildtierstiftung, Schulen, lokale Initiativen und engagierte Bürger. Der Landkreis ist eine Gemeinde für biologische Vielfalt.

„Der Klimawandel, die Versiegelung von Grünflächen und der Mangel an Blütenpflanzen führen zu einem dramatischen Bienensterben, das letztlich auch unsere Nahrungsversorgung gefährden kann. In Berlin leben derzeit 322 Wildbienenarten. Damit sie genügend Nahrung finden, haben wir in den letzten Jahren die Zahl der Blühflächen und Wildblumenwiesen im Landkreis deutlich erhöht. Ein reduzierter Mähzyklus auf diesen Flächen trägt zu mehr Lebensraum für Bestäuber bei. Darüber hinaus haben wir mehrere Aktionen gestartet, um Kinder und Jugendliche für dieses wichtige Zukunftsthema zu sensibilisieren. Auf dem kleinen Bunkerberg wurde beispielsweise ein Insektenareal als urbaner Natur-Lernort eingerichtet. Im Frühjahr 2022 sollen hier 20 Obstbäume gepflanzt werden“, sagt Clara Herrmann, Bezirksrätin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung.

Um Kinder und Jugendliche in Schulen an das Thema Wildbienenschutz heranzuführen, können die Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg mit Unterstützung des Naturschutzamtes ihre Schulhöfe bestäubungsfreundlich aufwerten. An der Aktion „Die Biene kommt in die Schule“ haben sich bisher sechs Schulen und eine Kita beteiligt. Außerdem hat das Bezirksamt die Aktion „Blühende Schulhöfe in Friedrichshain-Kreuzberg“ gestartet. Erstklässler können in ihren Grundschulhöfen Bäume und Sträucher pflanzen. Bis Herbst 2021 haben sich acht Grundschulen an der Aktion beteiligt. Interessierte Schulen können sich ab Frühjahr 2022 für die nächste Pflanzphase anmelden Umweltbildung@ba-fk.berlin.de .

Standorte von Bienengebieten im öffentlichen Raum in Friedrichshain Kreuzberg:
– Karl-Marx-Allee
– Moritzplatz
– Kleiner Berg von Bunkern
– Wriezener Park, Lokschuppen und Parkplatz
– Bärwaldstraße
– Krautstraße (Pflanzer)

Kontaktpersonen

Sara Lühmann
Pressesprecher
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter-Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.