Reinickendorf

Linie auf Fläche – Ausstellung in der Galerie STAGE im Museum Reinickendorf

Linie auf Fläche – Ausstellung in der Galerie STAGE im Museum Reinickendorf

Pressemitteilung Nr. 9960 vom 19.11.2021

„Linie an der Oberfläche. Draw 1“ heißt die kommende Ausstellung in der GalerieETAGE des Museums Reinickendorf, die am 25. November 2021 um 7 Uhr wird im Rahmen einer Vernissage eröffnet.

In drei Ausstellungsräumen der GalerieETAGE werden Zeichnungen mit unterschiedlichen Herangehensweisen von neun etablierten Berliner Künstlern gezeigt. Marion Angulanza, Ulli Beckers, Niki Elbe, Xenia Fink, Hanna Hennenkemper, Jürgen Kellig, Mayumi Okabayashi, Jochen Schneider und Sati Zech sind mit ihren Arbeiten vertreten.
Die Ausstellung erweitert den Begriff „Zeichnung“, indem sie nicht nur die klassischen Verfahren vom Stift auf Papier, sondern auch Stoffarbeiten bis hin zur Skulptur präsentiert. Zugleich markiert es den Auftakt einer Ausstellungsreihe zum Thema „Zeichnen“ als Diskurs, da das Zeichnen eine sehr direkte Form der künstlerischen Arbeit ist. In der Zeichnung gibt es eine direkte Übersetzung des künstlerischen Willens, Kopf und Hand sind eins. Die Geste des Zeichnens findet nicht nur auf dem Blatt Papier statt, sondern ist auch in der Malerei zu finden. Der ästhetische Kontext entscheidet dann, ob ein Bild eher dem Grafischen oder eher dem Malerischen zugeordnet wird.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen bitte vorab zur Vernissage anmelden unter: museum@reinickendorf.berlin.de oder telefonisch (030) 90 294 6460. Bitte beachtet, dass die Veranstaltung unter Einhaltung der 2G-Verordnung und mit Mundschutz durchgeführt werden muss und Nasenschutz gehalten.

Galerie FLOOR I Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin I Mo-Fr, So 9-17 Uhr
Ausstellungsdauer: 26. November 2021 bis 13. Februar 2022
www.museum-reinickendorf.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.