ExFunds
Treptow-Köpenick

Lesewettbewerb 2021 digital per Video in der Stadtbibliothek Treptow-Köpenick

Wer ist der beste Leser im Stadtteil Treptow-Köpenick? Die regionale Entscheidung der 62. Runde des Lesewettbewerbs wird in diesem Jahr digital per Video eingereicht. Die 19 Schulsieger des Bezirks konnten ihre Lesungen bis Mitte Februar aufzeichnen und über das Videoportal des Wettbewerbs hochladen. Die regionale Entscheidung wird von der Stadtbibliothek Treptow-Köpenick organisiert. Die Jury durchsucht und bewertet alle eingereichten Videobeiträge und gibt das Ergebnis am 5. März 2021 bekannt. Die Gewinner aus den Regionen Treptow und Köpenick werden dann bis Mitte April ihre Videobeiträge für die Entscheidung des Distrikts Treptow-Köpenick einreichen. Der Gewinner der Bezirksentscheidung wird an der Berliner Landesentscheidung teilnehmen und dort unseren Bezirk Treptow-Köpenick vertreten.

In diesem Jahr nehmen mehr als 4.300 Schulsieger aus ganz Deutschland an den Leseentscheidungen der Städte und Bezirke teil. Der seit 1959 stattfindende Lesewettbewerb ist einer der größten Studentenwettbewerbe in Deutschland. Im vergangenen Jahr nahmen rund 350.000 Schüler der 6. Klasse teil. Es wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Deutschen Buchhandelsverbandes organisiert und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziel des Lesewettbewerbs ist es, die Öffentlichkeit für Bücher zu begeistern, Freude am Lesen zu wecken und die Lesefähigkeit der Kinder zu stärken. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gesponsert. Auch in diesem Jahr unterstützen die experimenta GmbH und vier Sparda-Regionalbanken die Kampagne.

Die Etappen führen von der Schule über Stadt- / Kreis-, Kreis- und Landesebene bis zum Bundesfinale, das voraussichtlich im Juni 2021 in Berlin stattfinden wird. Die rund 600 regionalen Wettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen Kulturinstitutionen organisiert. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Die neuesten Informationen zum 62. Lesewettbewerb sowie alle Informationen, Daten und teilnehmenden Schulen finden Sie auf der Website www.vorlesewettbewerb.de finden.

Cornelia Flader, Bezirksrätin für Weiterbildung, Schulen, Kultur und Sport: „Die Förderung des Lesens ist unglaublich wichtig, insbesondere in turbulenten Zeiten wie jetzt. Ich freue mich sehr, dass es den Initiatoren des Wettbewerbs gelungen ist, den Lesewettbewerb in diesem Jahr als Videowettbewerb zu etablieren. „“

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

ExFunds

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?