ExFunds
Steglitz-Zehlendorf

Leistungsnachweis des Ordnungsamtes Steglitz-Zehlendorf – Berlin.de

Im Steglitz-Zehlendorf-Ordnungsamt wurden im Jahr 2020 trotz der pandemiebedingten Einschränkungen im öffentlichen Leben fast 10% mehr Meldungen über das Ordnungsamt Online bearbeitet als im Vorjahr. Insgesamt wurde das Amt für öffentliche Ordnung Steglitz-Zehlendorf in mehr als 12.000 Fällen über Beschwerden informiert.

Die Zahl der vom Amt für öffentliche Ordnung Steglitz-Zehlendorf eingeleiteten Fahrzeugverlagerungen stieg trotz pandemiebedingter Beschränkungen leicht auf 1552 im Jahr 2020 (1525 im Jahr 2019).

Von insgesamt 870 Verstößen gegen die verschiedenen Koronaregeln wurden bisher rund 480 Fälle eingeleitet. Bisher wurden Bußgelder in Höhe von insgesamt über 55.000 EUR verhängt.

Insgesamt beliefen sich die vom Amt für öffentliche Ordnung wegen einer Vielzahl von Gesetzesverstößen verhängten Verwarnungen und Geldbußen auf knapp 1,2 Millionen Euro. Darüber hinaus gab es Warnungen und Geldbußen beim Parkraummanagement in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro und die Gewinnübertragung aus Parkgebühren in Höhe von rund 0,7 Millionen Euro.

Bezirksrat Michael Karnetzki:

Ich möchte meinen Mitarbeitern für ihre gute Arbeit unter schwierigen Bedingungen danken. Sie sorgen dafür, dass die Regeln im öffentlichen Raum genauer eingehalten werden. Und ich möchte den Bürgern danken, die sich an die Regeln halten und z. B. Parkgebühren zahlen.

ExFunds

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?