ExFunds
Pankow

Kunstwettbewerb für die Jeanne Barez School – „Jeannes Alphabet“ von Anke Becker gewinnt

Mit ihrem Entwurf „Jeannes Alphabet“ konnte die Berliner Künstlerin Anke Becker den eingeschränkten Kunstwettbewerb für die Erweiterung der Jeanne-Barez-Grundschule in der Hauptstraße 66 im französischen Buchholz gewinnen.
In ihrer Sitzung am 28. Januar 2021, die aufgrund der Ausreisebeschränkungen zur Eindämmung der Koronapandemie in digitaler Form stattfand, genehmigte die Jury unter Vorsitz des Rektors der Kunstakademie Berlin-Weißensee, Leonie Baumann, die Wandarbeiten von Anke einstimmig Becker aus sechs eingereichten künstlerischen Entwürfen Realisierung empfohlen. Weitere teilnehmende Künstler waren Susanne Ahner, Ina Geißler, Anna Herms, Ricarda Mieth und Birgit Schöne.
Der eingeschränkte einphasige Kunstwettbewerb wurde im August 2020 vom Ministerium für Kultur, Finanzen und Humanressourcen des Bezirksamtes Pankow in Berlin ins Leben gerufen, vertreten durch die Galerie Pankow / Kunst im öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit der Senatsabteilung für Stadtentwicklung und Gehäuse. Anlass ist die Erweiterung der Jeanne-Barez-Schule im Rahmen einer 10-jährigen Schulbaukampagne zur Schaffung dringend benötigter Schulplätze.

Der Entwurf, der im Eingangsbereich der geräumigen Treppenhalle geplant ist, bildet nach Einschätzung der Jury einen dreidimensionalen Stoff aus teilweise farbigen hellen Betonbuchstaben, der wie ein mehrschichtiges Ornament aussieht. Grundlage der künstlerischen Arbeit ist das Alphabet, das sich in eine komplexe Struktur verwandelt und vielfältige Wahrnehmungsmöglichkeiten eröffnet. Zwischen Text und Textur entsteht ein poetisches Bild. Das Erlernen des Alphabets ist eine Grundvoraussetzung für Bildung und Emanzipation. Die Jury würdigte einstimmig das elegante und intelligente Design, das inhaltlich und formal in einen erfolgreichen Dialog mit der Schule und der Architektur trat.
Die Aufgabe bestand darin, Entwürfe für einen künstlerischen Entwurf für die Treppenhalle des neuen Erweiterungsgebäudes zu entwickeln, die sich thematisch mit dem Schwerpunkt der Schule als „Schule des Lesens und Schreibens“ und ihrer Geschichte im französischen Buchholz sowie der zentralen Zirkulation und Lounge befassen Bereich entsprechend Akzentuieren Sie das Schulkonzept als „literarische oder poetische Treppe“ und machen Sie es greifbar.
Die Wettbewerbsentwürfe werden im Februar 2021 in digitaler Form auf der aktuellen Plattform des Wettbewerbs und auf der Homepage der Pankow Gallery öffentlich ausgestellt. Die Realisierung der Kunst ist für das erste Halbjahr 2021 geplant, für das bis zu 85.000 Euro zur Verfügung stehen.

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?